Gailtaler Wein
Wein und Käse sind ein harmonisches Duo

Etwa 2.200 Rebstöcke bewirtschaftet Werner Holzfeind in Mandorf bei Kötschach. Ab heuer gemeinsam mit dem jungen Bio-Landwirt Thomas Zankl.
6Bilder
  • Etwa 2.200 Rebstöcke bewirtschaftet Werner Holzfeind in Mandorf bei Kötschach. Ab heuer gemeinsam mit dem jungen Bio-Landwirt Thomas Zankl.
  • hochgeladen von Hans Jost

Seit 30 Jahren pflanzt Werner Holzfeind aus Kötschach erfolgreich Rebstöcke aus; ab heuer hilft erstmals ein junger Bio-Landwirt.

KÖTSCHACH (jost). „Der 18er-Jahrgang ist noch gar nicht abgefüllt. Man muß dem Wein Zeit geben, um eine Qualitäts-Vielfalt aus Geschmack und Raffinesse zu erreichen“, weiß Werner Holzfeind. Der Hobby-Winzer aus Mandorf hat durch seine langjährige Erfahrung gelernt, eins mit der Natur und mit seinen beiden Weingärten zu sein. Seine Philosophie: „Kein Jahr ist wie das andere, aber man entwickelt im Laufe der Zeit empfindliche Sensoren, um je nach Witterung und Klima im richtigen Moment das Richtige zu tun.“

Wertvolle Kooperation

„Durch einen Zufall bzw. durch persönliche Kontakte hat es sich ergeben, dass heuer der 32-jährige Bio-Landwirt Thomas Zankl aus Stollwitz bei mir eingestiegen ist; und ausserdem wird man nicht jünger“, freut sich der inzwischen 74-jährige ehemalige Lehrer, und Thomas Zankl ergänzt: „Unser Bergbauernhof liegt in den Gailtaler Alpen, nördlich von St.Daniel, sonnseitig auf etwa 850 Metern Seehöhe. Gemeinsam mit meinen Eltern und mit meinem Bruder Lukas produzieren wir mit viel Leidenschaft Käse aus Bio-Milch. Seit Jahrzehnten ist es für uns selbstverständlich, biologisch zu wirtschaften. Seit 2016 sind wir eine Slow Food Travel Destination, und nachdem Käse und Wein gut zusammenpassen, freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Werner, um von ihm viel Interessantes über den Weinbau kennenzulernen.“

Harte Arbeit

Es war anno 1988, als Werner Holzfeind auf seinem Hang unmittelbar oberhalb seines Wohnhauses mit dem bescheidenen Auspflanzen von etwa 100 Rebstöcken begann. Daraus sind inzwischen 2.200 Stöcke auf insgesamt 3.300 Quadratmetern Fläche geworden, aus denen schlussendlich in guten Jahren durchschnittlich 1.000 Liter Qualitätswein abgefüllt werden.
Angesprochen auf den Arbeitsaufwand, stellt Holzfeind klar: „Während des tiefsten Winters ruht auch der Weingarten. Aber sonst gibt’s das ganze Jahr über Arbeit. Nach dem Ausschneiden am Ende des Winters beginnt mit der Vegetations-Phase das sorgfältige Mähen, und der Kampf gegen Pilzbefall ist sowieso ein Dauerthema (Peronospora/Falscher Mehltau). Insbesondere die Blüte-Phase erfordert viel Aufmerksamkeit und Erfahrung, denn echte Qualität beginnt im Weingarten, nicht erst beim Keltern.“

Sorten-Vielfalt

Aus den Weißweinsorten Weiß- und Grauburgunder, Traminer und Sauvignon Blanc keltert Holzfeind einen „Gemischten Satz“. Seine Rotweinsorten verarbeitet er hingegen zu einem Zweigelt Cabernet. „Der Caber-Nero ist ein Cuvee aus Cabernet und Pinot, der Cabernet Blanc ein Sauvignon-Typ aus den pilzresistenten Rebstöcken“, weiß der erfahrene Winzer, der sich aus der Zusammenarbeit mit dem jungen Bio-Landwirt heuer und in Zukunft viele gegenseitige Vorteile erwartet.

Autor:

Hans Jost aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.