Vom Eigenheim bis zum Stadion ist alles möglich

7Bilder

GUNDERSHEIM (nic). Ein Familienbetrieb ist das Unternehmen, das als A. Zoppoth Haustechnik GmbH firmiert ist, bis zum heutigen Tag geblieben. Von sieben Kindern arbeiten allein fünf im Gundersheimer Betrieb, der von den Söhnen Franz und Benjamin sowie Schwester Erni Gratzer seit 1995 als Gesellschafter und Prokurist geleitet werden.
Der Erfolg kam schon zu Beginn rasant. Bereits Anfang der 70er-Jahre gab es Baustellen in ganz Kärnten, auf denen der rote Firmenschriftzug leuchtete. "Wir konnten das bis heute ausbauen," erklärt Franz Zoppoth. "Inzwischen haben wir Büros in Villach und seit Jänner 2014 auch in Wien." Prokurist und Vertriebsprofi Benjamin Zoppoth ergänzt: "Unser Know-how ist schon lange in ganz Österreich gefragt."
Das liegt nicht zuletzt auch an den Kernkompetenzen, die sich hinter dem Begriff Haustechnik 'verstecken'. Neben der Sanitär- und Heizungstechnik bzw. den Aufgaben Service und Wartung sind vor allem die Spenglerei und der Fassadenbau (hier arbeiten allein 60 der insgesamt gut 160 Mitarbeiter) gefragte Bereiche.
"Wir haben uns unter anderem auf Eternit- und Metallfassaden konzentriert", verrät Franz Zoppoth. Stolz ist der 47-Jährige unter anderem auf die Leistungen beim Bau des Stadions in Klagenfurt. "Das war eine echte Herausforderung, die wir gemeistert haben."

Großer Fuhrpark

Täglich rollt der rund 55 Fahrzeuge umfassende Fuhrpark mit den Zoppoth-Teams zu den Baustellen. Ab einer gewissen Entfernung und Projektgröße sind die Mitarbeiter die ganze Woche unterwegs.
Die Ausbildung sowie die Weiterbildung und die Wertschätzung sind ein wesentlicher Baustein bei allem. "Wir wickeln so alle Aufträge, egal ob klein oder groß, gleichermaßen zuverlässig ab", versichert Erni Gratzer.
Beim Blick in die Zukunft sieht sich das Familienunternehmen vor allem auch beim Bau von Eigenheimen als Partner.
Derzeit präsentiert sich die A. Zoppoth GmbH daher bei zahlreichen Fachmessen, zum Beispiel Ende März in Kötschach-Mauthen oder Ende September in Osttirol, und knüpft neue Kontakte. Der Standort Gundersheim, der die Überregionalität nicht immer erleichtert, spielt dabei auch eine Rolle. "Das ist unsere Heimat!", so Franz Zoppoth.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen