23.08.2016, 22:33 Uhr

Zwischen Tradition und Moderne: Fest der Musik

Obergaitaler Trachtenkapelle
KÖTSCHACH MAUTHEN (luta). Die Obergailtaler Trachtenkapelle kann zwar auf eine 185 jährige Geschichte zurückblicken, ist jedoch kein in verstaubten Traditionen gefangener Verein. Dies beweist die Kapelle alljährlich mit dem Fest der Musik im Klostergarten in Kötschach. Bewußt setzt der Obmann Werner Ebner verschiedene musikalische Akzente. So eröffneten am Freitag das Fest die Kötschacher Band AUSTRIA4 mit feinstem Austropop und Gran Tourismo aus Klagenfurt mit Hits von ZZ Top bis Amy Winehouse .
Der Samstag stand im Zeichen der Tradition und hier zeigte die OTK unter Leitung von Stefan Zojer ihr Können. Im Rahmen des Festkonzerts wurden die erfolgreichen Jungmusiker Hannah Stefan und Luca Platzner durch den Bezirksobmann des Kärntner Blasmusikverbandes Andreas Zimmermann im Beisein von Bürgermeister Walter Hartlieb ausgezeichnet.
Am Sonntag endete mit dem Frühschoppen gestaltet durch die Musikkapelle Nikolsdorf aus Osttirol erfolgreich das diesjährige Fest der Musik.
Gesehen wurden der Bgm. der Marktgemeinde Kötschach Mauthen Walter Hartlieb, Vize Bgm. und LAbg. Josef Zoppoth, Altbgm. Gerhard Stangl und der Bgm. der Gemeinde Dellach Johannes Lenzhofer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.