01.11.2017, 18:58 Uhr

Wenn Volkstänzer Theater spielen

Volkstänzer: Ricarda Trümmel, Stefan Moser, Lea Polsterer

Die Volkstanzgruppe Wagram feierte ihren 40. Geburtstag mit dem Schwank „Ein total verrücktes Paar“ im Landgasthof Huber.

TRAISMAUER (bg). Der Saal im Landgasthof Huber füllte sich bis auf den letzten Platz. Zum 40-jährigen Bestehen der Volkstanzgruppe Wagram wurde mit dem Theaterstück „Ein total verrücktes Paar“ jubiliert. Marianne Mayrhofer und Helene Lindner waren gespannt auf die Verwirrungen, in die sich das Ehepaar Kaiser alias Johannes Stockinger und Kathrin Gerstenmaier in ihren Vorbereitungen auf eine Fernsehshow verstricken wird. „Auf jeden Fall die Beziehung belebend!“ Josef und Josefine Jahrmann schmunzeln wissend, doch das würde wohl zu weit gehen. Wer möchte schon für verrückt gehalten werden und in die Hände des Bürgermeisters Herbert Pfeffer, als Psychiater verwandelt und umbenannt in Dr. Schock, gelangen? Eine Pointe jagte die andere und es wurde in der turbulent gespielten Verwechslungsgeschichte von Herzen gelacht.

KOMMENTAR
von Barbara Gschnitzer
Gratulation an die schauspielerische Volkstanzgruppe Wagram. Der beste Dank ist die Reaktion des Publikums und das war in bester Laune und sehr amüsiert. Unter der Regie von Kathrin Gerstenmaier kam Leben – im wahrsten Sinne des Wortes – auf die Bühne. Das Ehepaar Kaiser, das im Alltagstrott seine Floskeln von sich gibt, ehe es sich versieht wieder lebendig und für durchgeknallt gehalten wird. Hans Gnant hat wohl mit seinem Schwank in drei Akten humorvoll so manchen Wunschgedanken getroffen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.