Kreative Lösung gegen Temposünder

23Bilder

BEZIRK HORN. Jungfamilien leiden nicht nur in der „neuen Siedlung“ in Frauenhofen unter den Temposündern, die Problematik besteht in allen Ortschaften unserer Gemeinde. Doch nicht überall ist es zielführend und möglich Fahrbahnteiler zu errichten. Zudem dauert die Errichtung eines Fahrbahnteilers von der Planung bis zur endgültigen Errichtung kostbare Zeit. Zeit in der Gabi Kernstock und engagierte Gemeinderäte der ÖVP, sowie betroffene Jungfamilien und Anrainer nicht tatenlos zusehen, sondern selbst aktiv werden wollten.
Mit unserem Projekt wollen wir mehr Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr erreichen und die Autofahrer durch unsere farbenfrohen Kinderwarnschilder auf Kinder im Straßenverkehr aufmerksam machen und sensibilisieren. In Kombination mit den seitens der Gemeinde platzierten Verkehrsmessgeräten, die künftig in allen Ortschaften verstärkt zum Einsatz kommen werden, sorgen wir jedenfalls für vermehrte Aufmerksamkeit. Zudem sorgen die bunten Tafeln für Abwechslung am Straßenrand und haben den Vorteil, dass sie mobil einsetzbar sind und jederzeit an einer anderen Stelle platziert werden können. Das hat den Effekt, dass sich Autofahrer nicht daran gewöhnen können.

Auf die Initiative von Gabriele Kernstock (Vizebürgermeisterin) wurden die Kinderwarntafeln gemeinsam von Anrainern und ÖVP-Gemeinderäten gestaltet und bemalt. Ein Projekt, das allen große Freude bereitet hat. Noch viel mehr Freude werden alle daran haben, wenn die Kinderwarntafeln den gewünschten Effekt haben – nämlich dass die Autofahrer sich an das Tempolimit halten. Über ein Ergebnis werden uns die Messergebnisse der Verkehrsmessgeräte bald Auskunft geben. Ich bin davon überzeugt, dass die meisten Autofahrer keine Raser sind, sondern die eigene Geschwindigkeit vergessen und auch unterschätzen. Autofahrer nehmen die eigenen Geschwindigkeit mit Sicherheit anders wahr, als Fußgänger.

Der Wunsch nach einem Fahrbahnteiler besteht nach wie vor, und dieses Projekt wird lt. Gabi Kernstock auch weiterverfolgt. Hierfür bedarf es allerdings einer fundierten Planung. Denn die Planung und der Bau eines Fahrbahnteilers nimmt nicht nur viel Zeit in Anspruch, sondern ist auch mit hohen Kosten verbunden. Darum soll dieses Projekt nicht nur eine Alibi-Handlung werden, sondern gut durchdacht und fundiert geplant werden, um auch langfristig den gewünschten Effekt bringen.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen