08.03.2017, 11:45 Uhr

Zu schnell und zu weit auf der Gegenfahrbahn: Kollision mitten in Horn

HORN. Ein 21-jähriger aus Gföhl fuhr am Sonntag in seinem BMW von der Pragerstraße kommend in Richtung Kreisverkehr in der Horner Stadtmitte. Weil er viel zu schnell unterwegs war, passierte in einer unübersichtlichen Kurve auf Höhe der Hausnummer 36 das Tragische: Der BMW geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, einem Ford, in dem eine 31-jährige Retzerin und eine Beifahrerin saßen.

Beim Aufprall wurden in beiden Fahrzeugen die Airbags aktiviert. Der Ford wurde durch die Wucht der Kollision nach hinten geschleudert. Die Lenkerin des nachfahrenden Fahrzeugs, eines weißen Mini, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und wurde von zurückgeschleuderten Ford erwischt. Im Mini saßen eine 19-jährige Lenkerin und ihr Beifahrer.
Die Fahrzeuginsassen konnten sich selbstständig aus den Unfallfahrzeugen befreien und wurden unbestimmten Grades verletzt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.