Michael Falkner leidet an schwerer Krankheit - 1200 kamen zum Blut-Typisieren
Eine Welle der Hilfsbereitschaft

8Bilder

Am 11. Oktober feierte der kleine Imster Michael Falkner seinen 9. Geburtstag und er hat schon eine besondere Leidensgeschichte zu erzählen. Michael leidet an SDS, dem Shwachman-Diamond-Syndrom. In seinem Fall macht sich die Erkrankung durch Minderwuchs, ein geschwächtes Immunsystem und durch eine unzureichende Tätigkeit der Bauchspeicheldrüse bemerkbar.
Mit der Initiative des Rotary Club Imst-Landeck und durch den privaten Verein "Geben für Leben" aus Vorarlberg wurde nun am vergangenen Samstag eine große Blut-Typisierungsaktion im Trofana Tyrol inszeniert, zu der an die 1200 Menschen aus der gesamten Region kamen. „Es geht mir nicht allein um mein Kind, sondern um alle Leukämiekranken, die auf passende Stammzellenspender hoffen“, freute sich Karin Falkner über das enorme Interesse und meint weiter, „es geht um ein paar Tropfen Blut, die zur Bestimmung ausreichen, ob man mit einem Hilfesuchenden übereinstimmt“. Die Familie, aber auch die Organisatoren, darunter Ärzte und Personal aus der benachbarten Medalp, zeigten sich von der Welle der Hilfsbereitschaft überwältigt. Die etwa 1200 "Blutspender" wurden dabei in eine weltweite Datenbank aufgenommen, sodass aus dem Kreis der heimischen Tausendschaft womöglich auch anderen Menschen geholfen werden kann. Nähere Informationen unter www.gebenfuerleben.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen