Ewiges Leiden am Grünberg

Die Genehmigung für die Jausenstation am Grünberg hängt an einem seidenen Faden.
  • Die Genehmigung für die Jausenstation am Grünberg hängt an einem seidenen Faden.
  • hochgeladen von Clemens Perktold

Trotz unzähliger Anläufe zeichnet sich am Grünberg in Obsteig kein Silberstreif am Horizont ab. Im Gegenteil: Die Lösung rück immer weiter in die Ferne.
OBSTEIG (pc). TVB-Geschäftsführer Manuel Lampe hat gemeinsam mit Obmann und Neo-Bürgermeister Hermannn Föger und externen Beratern ein fertiges Konzept für einen Gesamtlösung des maroden Skigebietes am Obsteiger Grünberglift in der Schublade. "Rund fünf Millionen Euro würde uns eine Gesamtlösung mit Erlebniswelt, neuer Liftanlage, Beschneiung, etc. kosten. Zwei Millionen an Landesförderungen wurden bereits zugesagt, über die Erhöhung der Kurtaxe könnte ein Großteil eines notwendigen Kredites bedient werden. Leider fehlt es offenbar am politischen Willen bei den Touristikern und den Gemeinden", beklagt sich Lampe. Wie berichtet, hat er bereits seine Kündigung mit Ende August eingereicht, weil ihm schlichtweg die Handlungsfreiheit fehlt. Lampe: "Es geht aber nicht nur um den Grünberg, auch andere Aspekte spielen eine Rolle."

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen