Gerhard Reheis als Abgeordneter verabschiedet

Eine 38jährige politische Laufbahn ist im April zu Ende gegangen. Gerhard Reheis hat seit 1980 auf allen politischen Ebenen gewirkt: Von 1980 bis 1999 war er Bezirksgeschäftsführer der SPÖ Imst, von 1994 bis 2014 führte er die Geschicke der Bezirkspartei auch als Vorsitzender. Von 1999 bis 2008 war er Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat. Ab 1992 gehörte er dem Imster Gemeinderat an, von 1998 bis 2001 als Stadtrat, bevor er 2001 zum Bürgermeister wurde. Das blieb er bis zu seinem Wechsel in die Tiroler Landesregierung 2008. Im Jahr 2012 übernahm Reheis die Position des stv. Landeshauptmannes, ab 2013 war er im Tiroler Landtag als Klubobmann der SPÖ Tirol tätig – bis er am 1. April des heurigen Jahres seine wohlverdiente Pension antreten durfte. Am Freitag wurde Reheis von „seiner“ Bezirkspartei, der er nachwievor als Ehrenvorsitzender angehört, feierlich im Ruhestand willkommen geheißen. Bezirksvorsitzende MEP Karoline Graswander-Hainz resümierte in einer emotionalen Festrede das politische Schaffen von Reheis: „Eine SPÖ Imst ohne Gerhard Reheis ist heute schwer vorstellbar, doch Gerhard hat frühzeitig und umsichtig die Weichen dafür gestellt, dass in Imst weiterhin engagierte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in den verschiedensten Gremien für die Menschen arbeiten. Aber auch über die Bezirksgrenzen hinaus hat Gerhard die politische Landschaft in Tirol geprägt. Engagement, Mut und Menschlichkeit haben ihn stets ausgezeichnet. Stellvertretend für unsere gesamte Bezirksorganisation möchte ich mich von ganzem Herzen bei ihm bedanken. Viel Glück und Freude, in deinem neuen Lebensabschnitt, Gerhard!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen