Indien: Imster Maturantin betreute Waisenkinder

IMST. Sarah Wildbichler, Absolventin des Imster Gymnasiums, zog es nach der Reifprüfung nach Indien, wo sie im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres Beeindruckendes geleistet hat. Nun kam sie an ihre ehemalige Schule, das Gymnasium Imst zurück, um über ihre Erfahrungen zu berichten.

Dabei erzählte sie über die vielfältigen Eindrücke, die sie im Land der Gegensätze, dem Subkontinent Indien, erfahren durfte. Die junge Imsterin unterrichtete in einer Schule für Waisen und betreute obdachlose Kinder in einem Heim. Ein sehr fordernder Alltag für Wildbichler, der man abnimmt, mit wie viel Enthusiasmus und Freude sie ihre Aufgabe bewältigte und daneben sich noch in dieses Land und ihre Menschen verliebte.

Im Rahmen des Unterrichts „Geschichte und Politische Bildung“ erzählte sie den Schülern ihre ganz persönliche Sichtweise von Indien: So erzählte sie zum Beispiel, wie die hygienische Zustände für sie natürlich ernüchternd waren, aber noch um wie viel mehr befremdlich es sie anmutete, wie es zum Alltag gehört, dass die Eltern ihre Kinder nach wie vor mit Schlägen bestrafen. Sie berichtete, dass immer noch die Mädchen in Indien als viel weniger wertvoll erscheinen als Buben und diese dann auch – nach einer Geschlechtsbestimmung, deren Ergebnis offiziell gar nicht weitergegeben werden dürfte – in großer Zahl abgetrieben werden.

Sahrah Wildbichler, die Maturantin am BRG Imst verstand es aber auch, über die Feiern und Feste der Inder zu erzählen. Sie vermochte es, einen abgerundeten Eindruck von Freud und Leid dieses Volontariates in Indien zu vermitteln und so nicht nur den geheimnisvollen Subkontinent den Schülerinnen und Schülern der achten Klasse nahezubringen, sondern auch vielleicht beim einen oder anderen den Wunsch zu wecken, auch in ihre Fußstapfen zu treten und ebenfalls eine solche soziale Auslanderfahrung zu machen.

Autor:

Stephan Zangerle aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.