Leserbrief

Zum Artikel "Schandfleck soll verschwinden", welcher die Parkplatzproblematik rund um die Tarrenzer Arztpraxis betrifft, möchte ich anmerken, dass das Problem nicht bei den fehlenden Parkplätzen, sondern am beim Fehlverhalten der Parkenden liegt. Hat doch die Gemeinde rund um das neue Kinder- und Schulzentrum eine große Anzahl an Parkflächen ausgewiesen, welche sich eine bis zwei Gehminuten von der Arztpraxis entfernt befinden. Auch in Imst müssen Besucher von Arztpraxen zumeist öffentliche Parkplätze in Anspruch nehmen. Nur wenige verfügen dort über eigene Parkflächen. Es würde also genügen, wenn zwei bis drei Plätze für Menschen mit Behinderung ausgewiesen werden. Allen anderen ist es zuzumuten ein paar Meter zu Fuß zurückzulegen. Nicht die Schaffung eines neuen Parkplatzes, sondern Aufklärung und Bewusstseinsbildung der Autofahrer wird zum Ziel führen.

Andrea Bubik-Schöpf

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.