27. Ausgabe
Pitztaler Schneefest - ein Grund zum Feiern

143Bilder

Allen Grund zum Feiern hatten die Pitztaler und ihre Gäste am Ostermontag beim traditionellen Schneefest in Mandarfen. Nach dem feierlichen Einmarsch der Musikkapellen Zaunhof und St. Leonhard unter der gekonnten Leitung von Thomas Josef File, begrüßte der Mandarfner Hotelier Othmar Walser im Namen der Gastwirte von Mandarfen die zahlreichen Gäste zum 27. Pitztaler Schneefest.
Die Formation der Musikkapellen Zaunhof und St. Leonhard gaben beim Fest in dieser Form ihr Debüt. Das Konzert der beiden Musikapellen fand unter der musikalischen Leitung von Ronald Schlierenzauer statt. Die Pitztaler Vereine haben keine Mühe gescheut und waren sehr um das kulinarische Wohl ihrer Gäste bemüht. Neben einer LKW-Ausstellung der Firma Silo Melmer standen auch für die Kinder zahlreiche Attraktionen bereit. Bürgermeister Elmar Haid war sehr erfreut über die große Anzahl an Festbesuchern und deutete dies auch als Anerkennung für die Pitztaler Vereine, welche gemeinsam mit den Mandarfner Wirten das Schneefest ausrichteten. Grund zum Feiern hatte auch der junge Musikant Pascal, welcher am Ostermontag seinen 20. Geburtstag feierte und von seinen Musikkameraden mit einem Marsch bedacht wurde. Um 14 Uhr erfolgte der traditionelle Bieranstich, der dieses Jahr durch den neuen Geschäftsführer der Pitztaler Gletscherbahnen Eberhard Schultes gekonnt erfolgte. Besonders erfreut war man am Schneefest über die stattliche Anzahl erfolgreicher Jungsportler aus dem Pitztal. So nutzte man die Gelegenheit um diese zu Ehren. Bürgermeister Haid ließ es sich nicht nehmen den jungen Athleten Leana Dobler (Ski), Jakob Walser (Kickboxen), Luis Gundolf (Klettern) und Joshua Sturm (Ski) zu ihren zahlreichen internationalen Erfolgen zu gratulieren. Nicht wenig stolz war er, ihnen im Namen des gesamten Tales Dank und Anerkennung auszusprechen, sowie ihnen auch weiterhin große Erfolge zu wünschen. Bei einem Starkenberger-Festbier stieß man gemeinsam auf die zahlreichen Stockerlplätze an. Neben diesen Jungsportlern wurde auch der ambitionierte Hobbysportler Frederik "Fredy" Eiter aus Tieflehn für seine Rekordzeit beim Pitztal Wild Face Freeride Extreme Rennen vom Mittagskogel geehrt. Anschließend sorgten "Die Granaten" aus der Steiermark für Stimmung im Festzelt. Spätestens ab 20 Uhr gab es kein Halten mehr - die "Sumpfkröten", bekannt auch von ihren Auftritten am größten Volksfest der Welt, dem Oktoberfest, ließen die Veranstaltung mit einer Shownacht ausklingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen