Tschirgethex war nach vier Jahren Pause wieder bereit für die Roppener Fasnacht
Roppner Fasnacht lockte zahlreiche Besucher an

Die Roller und Scheller - stellen den Frühling und den Winter dar
102Bilder
  • Die Roller und Scheller - stellen den Frühling und den Winter dar
  • hochgeladen von Ewald Auer

ROPPEN (ea). Nach vier – wie Fasnachts-Obmann Martin Prantl meinte „tristen“ – Jahren machte sich die „Tschirgethex“ wieder bereit für die Roppener Fasnacht. Das ganze Dorf lebt dieses alte Brauchtum mit dem Wissen, dass die Roppner Fasnacht noch viel älter ist als bisher vermutet wurde. In einer kürzlich entdeckten Urkunde wurde die Fasnacht bereits im Jahre 1746 erwähnt.
Bei optimalen Wetterverhältnissen startete die Tschirgethex mit ihrem Gefolge und der Hexenmusig exakt beim 12:00 Uhr-Läuten der Roppener Pfarrkirche beim Angelus in die Roppner Fasnacht. Roller und Scheller, die Familie der „Waldmandlen“ - eine Besonderheit der Roppner Fasnacht, die Ord-nungsmasken mit Bauresacker, Turesacker und Wiflig, die Bären und Bärentreiber und das Lagge-Paarle folgten den Hexen. Zwischen den Gruppen fuhren die großartigen Wagen der Wagenbauergruppen. Die Wagenbauer haben in unzähligen Wochen gezimmert, gesägt, gehämmert, geschweißt und geprüft, ob die Wagen wohl überall durchpassen. Die Labera-Gruppe präsentierten besondere Vorkommnisse der letzten Jahre humorvoll in Form von Gedichten und Liedern. Musikalisch begleitet wurden die Masken von der Musikkapelle Roppen.
Auf der Ehrentribüne sah man unter anderem Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, AK-Präsident Erwin Zangerl mit Gattin Iris, Nationalrätin Rebecca Kirchbaumer, Bauernbunddirektor Peter Raggl, Bürgermeister, LA Stefan Weirather, SPÖ-Landesvorsitzender Georg Dornauer und natürlich Bürgermeister Ingo Mayr.
Nach einigen "Halt's", bei denen der "Kroas" gebildet wurde und die Besucher zu einem Schnäppschen abgeholt wurden, endetet die Fasnacht um 18:00 Uhr beim Löckpuiter Platz'l - jetzt heißt es wieder: Vier "triste" Jahre warten.

Autor:

Ewald Auer aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen