WWF und Tiwag im Clinch

Renaturierungsmaßnahmen sollten eigentlich eine positive und gemeinsame Sache der Kommunen, Energiebetreiber und den NGO's sein. Die Ausgleichsmaßnahme, die in Zusammenhang mit dem Kraftwerk Sellrain/Silz in Langkampfen eingereicht wurde, sorgt aber schon vor seiner Umsetzung für gehörigen Wirbel. Die eingereichten Unterlagen sind nämlich mit einer Logoleiste versehen, auf denen auch der Pandabär des WWF zu finden ist. Der WWF spricht von unerlaubter Logoverwendung und Kreditschädigung und prüft rechtliche Schritte gegegn den Tiroler Energieriesen. Bruno Wallnöfer kann die Aufregung nicht verstehen und meint: "Einreicher des Projektes ist die Gemeinde Langkampfen, wir haben und nicht als befugt betrachtet, das WWF-Logo aus den Unterlagen zu entfernen. Insgesamt ist dies zwar nur ein Sturm im Wasserglas, dennoch würden wir das geistige Eigentum am Projekt natürlich finanziell abgelten. Derzeit ist aber kein Konsens in Sicht, denn der WWF will offenbar eine Kampagne gegen die Tiwag führen." WWF-Pressesprecherin Claudia Mohl sieht dies anders: "Wir haben den Projektwerbern schon im Vorfeld die Verwendung unseres Logos untersagt. Wir verwehren uns dagegen, dass die Tiwag ambitionierte Naturschutzmaßnahmen, die der WWF im guten Glauben mit seinen Partnern entwickelt hat, zweckentfremdet. Hier wird der völlig falsche Eindruck erweckt, dass der WWF den Ausbau des Speicherkraftwerks Kühtai unterstützt." Die Fronten sind derzeit verhärtet, die Anwälte sind am Zug.

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.