Zwei Tiroler Betriebe für Gesundheitsförderung ausgezeichnet

Direktor Arno Melitopulos und Obmann Werner Salzburger gratulieren gemeinsam mit dem Tiroler BGF-Team um Peter Frizzi (2.v.li.) den ausgezeichneten Prim. Dr. Harald Meller, Mag. Dietmar Rabensteiner (Bildmitte) und Katharina Pirktl (2.v.re.).
  • Direktor Arno Melitopulos und Obmann Werner Salzburger gratulieren gemeinsam mit dem Tiroler BGF-Team um Peter Frizzi (2.v.li.) den ausgezeichneten Prim. Dr. Harald Meller, Mag. Dietmar Rabensteiner (Bildmitte) und Katharina Pirktl (2.v.re.).
  • Foto: TGKK/Netzwerk BGF
  • hochgeladen von Petra Schöpf

MIEMING. Attraktive Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz werden zunehmend wichtiger. In Tirol profitieren bereits 53.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den vielfältigen Programmen im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) der TGKK. 15 Tiroler Betriebe sind zertifiziert, darunter das 5-Sterne-Alpenresort Schwarz in Mieming sowie die Reha-Klinik Sonnenpark Lans. Beide wurden jetzt mit dem österreichischen BGF-Preis ausgezeichnet.

Tirols Betriebe können und sollen Gesundheit fördern: Das ist das Ziel der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) der Tiroler Gebietskrankenkasse. TGKK-Obmann Werner Salzburger: „Es ist uns als Gesundheitskasse wichtig, die Gesundheit der Menschen in all ihren Lebenslagen zu stärken. Betriebliche Gesundheitsförderung spielt dabei eine zentrale Rolle, immerhin verbringen wir rund ein Drittel unserer Lebenszeit in der Arbeit.“

Seit mittlerweile sechs Jahren läuft das Projekt in Tirol. Bereits 15 Tiroler Betriebe mit über 17.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tragen das Gütesiegel für Top-Gesundheitsförderung. Und es werden täglich mehr: 136 Betriebe stehen aktuell am Beginn eines Projektes. Am Ende werden die Betriebe ausgezeichnet und für drei Jahre zertifiziert. Das 5-Sterne-Alpenresort Schwarz in Mieming und der Sonnenpark Lans haben das bereits hinter sich. Beide Betriebe wurden heuer zertifiziert.

„Die Preisträger-Betriebe sind herausragende Vorbilder im wertschätzenden Umgang mit ihren Mitarbeitern und deren Gesundheit. Die TGKK unterstützt mit Know-how, einem eigenen Gesundheitsförderungs-Team und finanzielle Mitteln Betriebe, die sich zertifiziert um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmern“, unterstricht TGKK-Direktor Dr. Arno Melitopulos das große Engagement. Kürzlich wurden beide Unternehmen in Wien mit dem österreichischen BGF-Preis ausgezeichnet. Der begehrte Preis wird alle drei Jahre vergeben und ging jetzt erstmals nach Tirol.

„Wir sind sehr stolz über die Auszeichnung“, freut sich Katharina Pirktl vom Alpenresort Schwarz. Die Mitarbeiter können dort sämtliche Einrichtungen und Kurse kostenlos nutzen. Es gibt auch einen wöchentlichen Gesundheitstag. Das Angebot reicht von Ernährungstipps, Hebetechniken und kurzen Entspannungsübungen bis zum Gesundheitscheck.
Im Sonnenpark Lans als Reha-Zentrum im Bereich psychosoziale Gesundheit ist die Mitarbeitervorsorge ebenfalls ein wichtiger Schwerpunkt. Prim. Dr. Harald Meller: „Gerade in psychosozialen Tätigkeitsfeldern besteht durch Resonanzphänomene hoher Bedarf an mitarbeiterorientierten Maßnahmen. Hervorzuheben dabei sind ausreichende und besonders konfigurierte Team- und Besprechungszeiten. Die psychische Gesundheit der Mitarbeiter wird dadurch gefestigt – und davon profitieren wiederum unsere Klientinnen und Klienten.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen