Der dritte Platz schmeckt bestens

Jubeln will Thomas Kammerlander auch nach dem Weltcupfinale in Umhausen wieder.
  • Jubeln will Thomas Kammerlander auch nach dem Weltcupfinale in Umhausen wieder.
  • Foto: BREONIX/Chris Walch
  • hochgeladen von Peter Leitner

Tomas Kammerlander hat fürs Weltcupfinale der Naturbahnrodler alle Trümpfe in der Hand

DEUTSCHNOFEN (pele). So wie es bereits am Samstag zu vermuten war, kam es am Sonntag. Der Südtiroler Alex Gruber war auf „seiner“ Bahn in Deutschnofen nicht zu biegen und holte sich mit zweimaliger Laufbestzeit den Sieg vor seinem Landsmann Patrick Pigneter. Auf Rang drei klassierte sich der Weltcupführende Thomas Kammerlander. Und mit dieser Platzierung konnte der Ötztaler mehr als gut leben.

„Mir war von Anfang an klar, dass Alex auf dieser Bahn nahezu unbezwingbar ist. Er ist hier einfach bereit, noch mehr Risiko zu gehen als jeder andere. Ich wollte hingegen keine Brezen riskieren, da dies fatal für die Gesamtwertung gewesen wäre. Jetzt fällt die Entscheidung am letzten Rennwochenende auf der Grantaubahn. Wenn ich dort meine normale Leistung bringe, habe ich gute Chancen, den Gesamtsieg aus dem Vorjahr zu verteidigen“, zeigt sich „Kammi“ optimistisch.

Dreikampf beim Finale

Im Gesamtklassement hat er mit 440 Zählern nun 15 Punkte Vorsprung auf Gruber und 40 Zähler auf Pigneter. Es ist also alles angerichtet für einen spannenden Dreikampf am 17. Februar.

Zufrieden mit seinem Abschneiden in Deutschnofen war auch der Naviser Florian Glatz, dem als Sechster nur eine Hundertstel auf Rang fünf fehlte. „Da war das Glück nicht ganz auf meiner Seite. Aber gerade der zweite Lauf ist mir wirklich super gelungen“, zog er Bilanz.

Weltcup Deutschnofen, Herren: 1. Gruber (Ita) 1:48.67, 2. Pigneter (Ita) +0,66, 3. Kammerlander (Ö) +1,35, 4. Bukin (Rus) +2,06, 5. Federer (Ita) +2,23, 6. Glatzl (Ö) +2,24,…8. Scheikl (Ö) +2,81, … 11. Schopf (Ö) +3,75. Gesamtwertung: 1. Kammerlander (Ö, 440), 2. Gruber (Ita, 425), 3. Pigneter (Ita, 400), 4. Scheikl (Ö, 268), …7. Glatzl (Ö, 217), … 10. Schopf (Ö, 190).
Weltcup Deutschnofen, Damen: 1. Pingger (Ita) 1:51.35, 2. Lanthaler (Ita) +0,42, 3. Lawrentyeva (Rus) +0,67), 4. Pfattner (Ita) +1,68, 5. Unterberger (Ö) +2.70, 6. Maleeva (Rus) +3,43, 7. Diepold (Ö) +3,88. Gesamtwertung: 1. Lanthaler (Ita, 455), 2. Pinggera (Ita, 440), 3. Unterberger (Ö, 310), 4. Lavrentyeva (Rus, 303), 5. Diepold (Ö, 286).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen