Tourismus-Profis gaben dem Nachwuchs Tipps auf der Villa Blanka!

Lehrlingstage auf der Villa Blanka

Aus Gourmetführern und Fernsehen bekannte Haubenköche wie Martin Sieberer und Christoph Zangerl, die Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbandes Annemarie Foidl, Walzerkönig und Benimm-Guru Ferry Polai und viele andere Fachleute aus diversen Branchen investierten ihre Freizeit in die Aus- und Weiterbildung des Tourismusfachnachwuchses im Rahmen der jährlich stattfindenden Lehrlingstage.

Bei dieser österreichweit einzigartigen Aktion tummelten sich vom 9. bis 11. September über 50 Lehrlinge (ab dem dritten Lehrjahr) auf der Villa Blanka. Sie kamen in den Genuss mit Tourismus-Spitzenkräften aus allen Bereichen zu arbeiten und sich den einen oder anderen Trick abzuschauen. Für jeden Lehrberuf wurde dabei ein eigenes Programm ausgearbeitet.

Die Lehrlinge sind ein Arbeitsschwerpunkt in der Sparte Tourismus. Dementsprechend haben wir uns viele Projekte und Maßnahmen überlegt, damit wir zeigen können, wie attraktiv einen Lehre im Hotel- und Gastgewerbe ist! erklärt Gotthard Scheiber, Obmann der Sparte Tourismus in der WK Tirol.
Einhelliger Tenor der jungen Leute: Es waren drei total vielseitige, informative und spannende Tage! Wir nehmen sehr viel Wissen mit nach Hause!

Autor:

Wirtschaftskammer Tirol aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen