03.10.2017, 13:46 Uhr

AK Info-Nachmittag zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht am 19. Oktober in Imst

Wann? 19.10.2017 15:00 Uhr

Wo? Arbeiterkammer, Rathausstraße 1, 6460 Imst AT
(Foto: pixabay)
Imst: Arbeiterkammer | Selbstbestimmtes Handeln bei Krankheit oder am Lebensende ist vielen Menschen ein wichtiges Anliegen. Beim kostenlosen Info-Nachmittag "Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht“"in der AK Imst bietet Dr. Günter Atzl am 19. Oktober, ab 15 Uhr einen Überblick, mit welchen Dokumenten Sie Ihren Willen erklären können.

Sie möchten für Situationen vorsorgen, in denen Sie nicht mehr fähig sind, selbst Entscheidungen zu treffen? Mit einer Patientenverfügung können Sie schon vorab bestimmte medizinische Behandlungen ablehnen – für den Fall, dass Sie als Patient dazu nicht mehr in der Lage sind. In einer Vorsorgevollmacht legen Sie fest, wer als Bevollmächtigter für Sie entscheidet oder Sie vertritt, falls es Ihnen nicht mehr möglich ist, Ihre Angelegenheiten selbst wahrzunehmen.

Alle wichtigen Details zu „Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht“ erfahren Sie von Dr. Günter Atzl, Direktor der Ärztekammer Tirol, beim kostenlosen Info-Nachmittag in der AK Imst am Donnerstag, dem 19. Oktober, um 15 Uhr.
Gleich anmelden unter Tel. 0800-225522–3150 oder imst@ak-tirol.com .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.