21.11.2017, 09:36 Uhr

Leseabend am Tag der Kinderrechte in Imst

Punktgenau zum Tag der Kinderrechte (20.11.) haben SOS-Kinderdorf und die Imster Autorin Angelika Polak-Pollhammer zum Leseabend in das neue kinderdörfliche Informations- und Begegnungszentrum in Imst eingeladen. Ihre Prosatexte kreisten vor allem um die Kriegs- und Nachkriegszeit in Imst und was es damals für Kinder bedeutete als „Zugroaste“ in der Südtiroler Siedlung im Umfeld von Armut und Vertreibung aufzuwachsen. Mit ähnlichen Fragen der Akzeptanz und Integration waren anfangs auch die Kinder aus dem SOS-Kinderdorf („Kinderdörfler“) konfrontiert.
In ihrer Lyrik präsentierte die Autorin berührende Gedanken rund ums Thema Kindsein in all seiner Vielfalt. Extra für den Abend hat sie kurze Gedichte geschrieben und als Kärtchen auf einem Kinderrechtebaum aufgehängt. Die Gäste des Abends zeigten sich sehr interessiert am Thema und waren sichtlich bewegt vom Inhalt und der tieferen Bedeutung der Geschichten und Gedichte. Ein gelungener Abend für ein wichtiges gesellschaftliches Thema!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.