03.11.2017, 09:31 Uhr

Trickbetrug mit Auflade-Bons in dreistelliger Höhe

Copyrigth: BMI/Egon WEISSHEIMER, 21.12.205 Wien, Polizeidienstfahrzeuge neu
IMST. Am 02.11. gegen 21:00 Uhr rief ein bisher unbekannter Täter am Festnetzanschluss eines Tankstellenshops in Imst an und verlangte nach der Shop-Leiterin. Nachdem diese nicht anwesend war, fragte er nach deren Handynummer unter dem Vorwand ein Update für Lade-Bons für eine Internet-Handelsplattform durchführen zu wollen. Etwa 15 Minuten nachdem ihm die Handynummer bekanntgegeben wurde, erfolgte ein Anruf von einer unbekannten Frau, wobei die Telefonnummer der Shop-Leitern aufschien. Die Frau gab an, im Auftrag der Shop-Leiterin anzurufen und verlangte von der Angestellten die Bekanntgabe von Codes der hochwertigsten Lade-Bons. Die Angestellte kam der Aufforderung nach und gab die Codes von Bons im Gesamtwert eines mittleren dreistelligen Eurobetrages bekannt. Kurze Zeit später stellte sich nach telefonischer Rücksprache der Angestellten mit der Shop-Leiterin der Betrug heraus. Der Versuch die Bons via Hotline sperren zu lassen kam zu spät. Bis auf einen Bon waren alle bereits eingelöst worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.