Gerhard Roth zurück im Künstlerdorf

Frido Hütter, Sabine Golde, Petra Werkovits, Gerhard Roth und Marlene Voves
6Bilder
  • Frido Hütter, Sabine Golde, Petra Werkovits, Gerhard Roth und Marlene Voves
  • hochgeladen von Petra Werkovits

Viele Interessierte waren gekommen, um Gerhard Roth zu sehen. Die Dorfgalerie Neumarkt an der Raab war am Tag des Denkmals Schauplatz einer ganz besonderen Begegnung:

Im Frühsommer 1975 verbrachte Gerhard Roth im Künstlerdorf Neumarkt an der Raab einen Arbeitsurlaub samt Familie. Dabei entstand der Roman „Ein neuer Morgen“. Nun, mehr als vier Jahrzehnte später, ist der Literat zurück gekehrt in sein einstiges südburgenländisches Refugium.

In einem öffentlichen Gespräch mit Frido Hütter, stand Gerhard Roth Rede und Antwort, während  die deutsche Kunstprofessorin Sabine Golde ihr Künstlerbuch mit einem Text von Gerhard Roth präsentierte und die junge Künstlerin Marlene Voves eine Auswahl ihrer Arbeiten zeigte.

Unter den Gästen befanden sich auch der steirische Landeshauptmann a.D, Franz Voves und der burgenländische Landtagspräsident a.D. Wolfgang Dax, der Komponist Lorenz Maierhofer sowie die Künstler Wolfgang Wiedner und Otto Reitsperger.

information: www.kuenstlerdorf.net

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen