Gesellschaft

Beiträge zum Thema Gesellschaft

 Georg Dornauer

SPÖ Tirol
Arbeitszeitverkürzung für mehr Geschlechtergerechtigkeit

TIROL. Teilzeit ist weiblich. Das wirkt sich auf die Karriere und auf die Höhe der Pensionszahlungen aus. Eine generelle Arbeitszeitverkürzung und eine umfassende Restrukturierung der Kinderbetreuung würden hier mehr Geschlechtergerechtigkeit schaffen, so Georg Dornauer. Teilzeit ist weiblichSchon länger ist bekannt, dass Teilzeit-Arbeit in erster Linie weiblich ist. Jedoch wirft das auch Probleme auf: „Wer teilzeit arbeitet, hat weniger Chancen im Beruf, verdient weniger und muss später mit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
  5

Präsidentenwechsel beim Rotary-Club Feldbach
Amtsübergabe auf Schloss Kornberg an Neo-Präsident Prim. a.D. Doz. Dr. Hannes Hofmann

Der scheidende Präsident Dr. Eric Honegger übergab am 27. Juni 2020 auf Schloss Kornberg, im Rahmen des Übergabemeetings, die Präsidentennadel sowie das Präsidenten-Collier an seinen Nachfolger, Prim. a.D. Doz. Dr. Hannes Hofmann. Dieser hat seinem „Amtsjahr“ den Leitspruch „Freundschaft pflegen“ gewidmet und wird den Club bis 30.6.2021 führen. Ehe Präsident Honegger die Amtsinsignien an seinen Nachfolger übergab, dankte er zunächst Familie Bardeau, dass das Übergabemeeting in einer solch...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Thomas Meier

Salzburger Landeskorrespondenz
Offene Sporthallen im Sommer

Neue Förderung des Landes unterstützt Gemeinden / Bewegung macht keine Ferien SALZBURG. Nach den strikten Maßnahmen, um die Corona-Pandemie einzudämmen, stehen auch im Sport weitere Lockerungen an. Das Land Salzburg setzt zahlreiche Schritte, um die sportlichen Aktivitäten der Bevölkerung zu unterstützen, denn Bewegung ist in jedem Alter einfach ein Lebenselixier. So wurden schon 800.000 „Corona-Euro“ für Vereine ausbezahlt. Und nun fördert das Land auch die Öffnung der Sporthallen im...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Frau in der Wirtschaft und Junge Wirtschaft: Netzwerken und einander unterstützen.
  3

FOKUS FRAU / Frau in der Wirtschaft
Liebe Unternehmerinnen - traut euch!

BEZIRK LANDECK (sica). Unternehmerinnen verkaufen sich oft unter ihrem Wert, deshalb liebe Frauen in der Wirtschaft: Vertraut auf euer Können, traut euch mehr zu - Traut euch, "euren Mann" in der Wirtschaft zu stehen! Die BEZIRKSBLÄTTER haben mit der Obfrau von "Frau in der Wirtschaft" (FiW) im Bezirk Landeck Petra Erhart-Ruffer unter anderem über die problematische Sichtweise der Gesellschaft von erfolgreichen Frauen und Unternehmerinnen gesprochen und warum sie nicht Frauen "an die Macht"...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
  3

Engagement der Allerjüngsten
Klima-Tipps für Kids

Von 22.-29. Juni läuft das Klimavolksbegehren, das alle ÖsterreicherInnen ab 16 Jahren unterschreiben können. Hier findet ihr 11 konkrete Klima-Tipps für jüngere Kinder. Spielt draußen! Das macht fröhlich und was euch lieb und vertraut ist, das werdet ihr auch schützen wollen. Badet gemeinsam! Das macht Spaß, gibt Nähe und spart etwa 100 Liter Wasser pro Wannengang. Beim Duschen braucht man überhaupt nur 1/3 soviel Wasser. Pflanzt Bäume! Das ist kinderleicht und bringt pro Jahr ein...

  • Wien
  • Klimavolksbegehren
Ortswärme-Kunden müssen ab 1. Juli 10 Prozent weniger bezahlen.

Energiepolitik
Fügen reduziert Preis für die Ortswärme um 10 Prozent

FÜGEN (fh). Es war keine ganz leichte Geburt denn bereits im Vorfeld wurde intensiv über eine etwaige Preisreduktion bei der Ortswärme Fügen debattiert. In den letzen sieben Jahren hat sich der der Preis für die Ortswärme um 30 Prozent erhöht und dies war zweifelsohne nicht zur Freude der Endkunden, sprich Gemeindebürger. Der Gesellschaftsvertrag der Therme besagt, dass etwaige Gewinne in die Infrastruktur investiert werden bzw. Überschüsse zur Energiepreisreduktion verwendet werden müssen....

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Mit nur 20 Jahren war Marion Herzog eine der jüngsten bei der Polizei.
  2

Frauen 2020
Eine steile Karriere bei der Polizei

Viele Frauen beweisen uns im Alltag, dass es so etwas wie ein "schwächeres Geschlecht" nicht gibt. Sie kämpfen entschlossen für die Gesellschaft und das Gemeinwohl und sind somit wahrhafte Heldinnen unseres Alltags. ZELL AM SEE. Für Marion Herzog ist der Dienst an der Gesellschaft eine Lebensaufgabe. Die Polizistin bemüht sich immer wieder im Bereich der Jugendgewaltsprävention darum, dass Jugendliche im ganzen Bezirk zu den Themen Gewalt und Sucht aufgeklärt werden.  Kurviger...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Auch in diesem Jahr werden wieder "Orte des Respekts" gesucht.

Wettbewerb
"Orte des Respekts" 2020

WIEN/TIROL. Auch in diesem Jahr werden in ganz Österreich "Orte des Respekts" gesucht. Orte des Respekts sind überall dort, wo Menschen etwas Besonderes für unser Zusammenleben getan haben und weiterhin tun. Gerade in 2020 hat man in Österreich einen unvergleichlichen gesellschaftlichen Zusammenhalt bewiesen, da dürfte es nicht schwer sein, viele Einreichungen zu erhalten.  Respektvolles MiteinanderRespekt.net Vereinspräsidentin Dr.in Bettina Reiter lädt auch in 2020 österreichweit alle...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
  3

SELBSTDARSTELLUNG
Von oben kommt - die neue POLITIK

Selbstdarsteller denen jedes Mittel recht ist um der Mittelpunkt zu sein sind derzeit absolut im Vormarsch Politiker sollten gemäßigter auftreten Kanzler und auch Präsident spielen beide mit der Popularität

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Fernando Mader
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold
 1

Kommentar
"Leben und leben lassen" ist ein guter Wegweiser

"Da passt aber kein Babyelefant dazwischen", "Schau da drüben, die wohnen sicher nicht alle im selben Haushalt" und: "Warum können die sportelnden Burschen da drüben bitteschön nicht mehr Abstand zueinander halten?" – Kommen Ihnen Aussagen wie diese derzeit auch in gehäufter Form unter? Sei es in sozialen Netzwerken, aber auch im realen Leben konnte man sie trotz Mindestabstand zum Nebentisch im Gastgarten hören. Das penible Beobachten des Verhaltens der Mitmenschen, einhergehend mit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Stadt Graz bietet Supervision für Ehrenamtliche an

Via Zoom und bald auch analog sind Austausch und Reflexion möglich. Personen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen, brauchen Entlastung und persönliche Klarheit. Um die vielen Ehrenamtlichen zu unterstützen bietet die Stadt Graz seit heuer erstmals Supervision für Ehrenamtliche an. "Die Premiere vor einigen Wochen war sehr erfolgreich", freut sich Stadtrat Kurt Hohensinner. Zahlreiche ehrenamtlich Tätige nutzten die Möglichkeit und waren via Zoom bei der Konferenz dabei. "Daher möchten...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Trotz den allmählichen Lockerungen muss man sich auch in Saalfelden noch geduldig zeigen.
  2

Corona
Saalfelden bleibt geduldig

Wie so viele Gemeinden hat auch die bevölkerungsreichste Stadt des Pinzgaus Saalfelden in den letzten Wochen zu kämpfen.  SAALFELDEN. Nach der wochenlangen Quarantänephase fängt man auch in Saalfelden an langsam an der Rückkehr zum gewohnten Alltag zu arbeiten. Um ein besseres Bild in die Abläufe der Entwicklungen rund um die 17.000 Einwohner Stadt zu bekommen, beantwortete uns Christoph Voithofer-Galgoczy, Leiter des Stadtmarketings Saalfelden, einige Fragen. Wie hat man in Ihrer...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss

Wohin sich die Gesellschaft bewegt
Aus dem Haus muss kaum wer mehr raus, gell

Eine sich im digitalen und durch die Corona-Pandemie beschleunigten Wandel befindende Gesellschaft zieht sich zurück. Die eigenen vier Wände verlassen müssen nur mehr bestimmte Gruppen. LUNGAU. Die eigenen vier Wände verlassen: das muss in Zukunft eigentlich keiner mehr, nicht wahr. Zugegeben, "keiner" ist jetzt freilich ein wenig übertrieben; denn ein paar Menschen müssen schon noch raus in die Welt: Lieferdienste zum Beispiel; Hausärzte und Einsatzkräfte auch; ebenso Handwerker, sofern...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
 3   13

Gedanken zur Corona-Krise
Persönlichkeiten aus OÖ über die Lehren aus Corona für eine "neue Normalität"

"Wir werden schrittweise zu einer neuen Normalität finden", sagte Landeshauptmann Thomas Stelzer am 23. März im BezirksRundschau-Interview vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Corona-Krise. Er sprach von einer "anderen Entwicklung der Gesellschaft" nach Corona – "weg vom grenzenlosen Wachstum und der totalen internationalen Vernetzung. Von der Corona-Krise ist die ganze Welt betroffen, es wird nicht alles mehr so aussehen wie vorher." Wird die Vollbremsung der Wirtschaft neben...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

Corona
Eine wichtige Frage

Es wird immer davon gesprochen, dass zu wenig Daten für eine Einschätzung der Entwicklung und Ausbreitung der aktuell akuten Corona Viren vorhanden wären. Meine Frage an Wissenschaft und Politik: Gibt es bereits Ergebnisse einer representativen Längsschnittstudie bei der die Altersstrukturen, sozialen Strukturen, Stadt/Land Verhältnis, Risikogruppen uvm.  im richtigen Verhältnis berücksichtigt wurden. Gemeint ist z. B. eine genaue Abbildung der österr. Bevölkerung auf eine Gruppe von...

  • Linz
  • Roland Wiednig
 1   3

FIT CUP 2020
Die Vorbereitungen zum heurigen FIT CUP Bewerb laufen an!

Werte FIT CUP Familie! Liebe Tennisfreunde! Es ist momentan sicher eine sehr herausfordernde Zeit, vielleicht vorweg: Bitte aufpassen, auf dich und euch und euren Liebsten, alles Gute, Kopf hoch und g`sund bleiben – wir gemeinsam meistern auch diese schwierige Situation! Aber jetzt zu unserer „Familie“ – dem FIT CUP Bewerb 2020: • Ich werde einmal alles soweit vorbereiten, als würde alles ganz normal und rund laufen  • Alle möglichen Formulare werde ich für den Bewerb sukzessive an...

  • Stmk
  • Weiz
  • Erich Hafner
 1  1

Bezirk Neunkirchen
Zeit zuhause, mit denen, die man liebt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Reduzieren unseres Lebens auf wenige Ausgänge und die eigenen vier Wände kann man auch positiv sehen. Ja, ich weiß: Ihnen fehlt es, mit den Freunden gemütlich auf der Terrasse oder in einem Café zu sitzen, gemeinsam zu grillen oder eine Kulturveranstaltung zu besuchen. Sie vermissen den normalen Alltag. Und damit sind Sie nicht allein. Eine zwölfjährige Schülerin aus Ternitz hat zur Feder gegriffen, und erzählt, wie sie mit der neuen Lebenssituation umgeht. Ich ziehe...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Krisen
Vertrauen ist gut!

Aber Kontrolle ist besser, werden viele unter uns meinen. ‚JEIN‘!  Keine Angst, dass ist kein Ausflug in die Welt der Esoterik oder eine Einladung zur Blauäugigkeit. Ein gewisses Grundvertrauen in sein Leben, in seine Mitmenschen, in den Lauf der Welt ist die Grundlage, dass Menschen nicht zu Gejagten werden. Vertrauen und die daraus resultierende Gelassenheit sind das Ergebnis von ‚SEIN-KÖNNEN‘. Allein der Titel des Buches von Ben Furman ‚Für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät‘,...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gabriele Grinninger
 1   4

Bis 3.4.20 keine Gottesdienste der LIFE Church Eisenstadt
Bis 3.4.20 finden keine Gottesdienste der LIFE Church Eisenstadt statt

Bis vorerst 3. April 2020 finden keine Veranstaltungen der LIFE Church Eisenstadt statt. Dies betrifft sämtliche Gottesdienste, LIFE Groups, Jugendtreffen und ähnliche Zusammenkünfte. Wir sehen es als unsere Verantwortung unseren Teil dazu beizutragen, die Verbreitung von Covid-19 (Coronavirus) einzudämmen und den Vorgaben der Gesundheitsbehörden Folge zu leisten, indem wir unsere sozialen Kontakte bewusst reduzieren. Diese Vorgehensweise stellt für uns den verantwortungsvollsten Umgang mit...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Roland Strejcek
NMS Schüler, Markus Teichtmeister, Hans Jürgen Büchse, Monika Rauscher, Rudolf Huth, Bgm. Harald Leopold, Feuerwehrkommandant Karl Schierer

Langenloiser Stadtchef dankte den Vereinen für ihr Engagement

Langenloiser Vereinsleben vorbildhaft LANGENLOIS. „Ehrenamt ist Arbeit, die unbezahlbar ist", erklärte Stadtchef Harald Leopold beim Vereinsempfang am 20. Februar. Den musikalischen Teil gestalteten die Schüler der Neuen Mittelschule mit ihren vier Musikpädagogen gestalteten. In seiner Dankesrede lobte Bürgermeister Leopold die junge Generation. "Gerade in einer immer mehr digital dominierten Welt ist es besonders wichtig, die Jugend in die Gesellschaft „einzuführen“, um Gemeinschaft...

  • Krems
  • Doris Necker
Betont die Wichtigkeit der Solidarität in einer Gesellschaft: Caritas-Direktor Herbert Beiglböck
  2

Caritas Steiermark-Direktor Herbert Beiglböck appelliert: "Stärken wir das Immunsystem unserer Gesellschaft!"

Mehr vom Leben durch Fasten: Caritas-Direktor Herbert Beiglböck ruft zu Engagement und Nächstenliebe auf. Der heutige Aschermittwoch läutet die 40-tägige Fastenzeit ein, die mit dem Osterfest ihr Ende findet. Die Fastenvorsätze sind zahlreich: Von Verzicht auf kulinarische Genüsse oder Alkohol bis hin zu Handy-Fasten ist die Bandbreite groß. Einen anderen Ansatz gibt Herbert Beiglböck, Direktor der Caritas der Diözese Graz-Seckau, mit auf den Weg, indem er meint: "Engagement für den...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

Nahversorger mit Gesellschaftsauftrag
‚A schöne Leich …?‘

Wenn jemand posthum, meist auf seinem letzten Weg sehr belobigt wird, dann sprechen speziell die Wiener von einer ‚schönen Leich‘. Zu spät!? Warum schreiten wir erst im Angesicht des Todes zur Tat und werden aktiv? Zum Thema Wirte- und Nahversorgersterben Österreich liefert das Web mehr als 43.000 Beiträge. Speziell beim Thema Wirtesterben haben betroffene Gemeinden in letzter Zeit wahre Kopfstände gemacht, um das oft einzige Wirtshaus im Ort am Leben zu erhalten. Nicht nur, dass die Neuen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gabriele Grinninger
Die beiden Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber (li.) und Roland Wernik setzen auf Klimabewusstsein.

Immobilien
Salzburg Wohnbau reagiert auf Wandel in der Gesellschaft

Die Zukunft des Wohnens wird vielfältig und individuell. Demografische Entwicklung, Digitalisierung, Klimawandel, mehr Selbstbestimmung und Eigenverantwortung werden zu den wichtigen gesellschaftspolitischen Themen auch im Bereich Wohnen. Das spürt auch die Salzburg Wohnbau wie Geschäftsführer Christian Struber feststellt: „Derzeit vollzieht sich ein Wandel in der Gesellschaft, darauf müssen wir bei der Planung und Sanierung von Bauprojekten reagieren." 287 Wohnungen in Bau und weitere 270 im...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.