Gesellschaft

Beiträge zum Thema Gesellschaft

Gedanken
Landesrat Heinrich Schellhorn diskutierte bei der "Reichenhaller Resonanz" über die Notwendigkeit von Kunst und Kultur.
4 Bilder

Reichenhaller Resonanz
Grenz-Gespräch über den Sinn von Kultur

Die Gesprächsreihe "Reichenhaller Resonanz" lud Heinrich Schellhorn nach Bayern zum Diskurs ein. BAD REICHENHALL (sm). Unter der Fragestellung, "Braucht unsere Gesellschaft Kunst und Kultur?" nahmen im alten Feuerwehrhaus Kulturreferentin Monika Tauber-Spring, Moderator Claus-Ulrich Bader und Salzburgs Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn Platz. Beide Gäste kamen in der Jugend mit Kultur und Kunst in Berührung. "Dadurch das ich selbst Kunst affin war, ist Kunst aus meinen Leben nicht mehr...

  • 15.09.19
Freizeit

Die Aufschrift war am Haus plötzlich weg
Swingerclub, Teil I

Hier sehen Sie nicht, was Sie erwartet haben, … Sexfotos. Ich muss mich aber selber an der Nase nehmen, denn jedesmal wenn ich an diesem Haus - vor B’hofen - vorbeifuhr, extra langsam, reckte ich meinen Kopf nach links und musste aufpassen, dadurch keinen Unfall zu verursachen. Denn die Aufschrift "Swingerclub" auf dem Haus machte mich sehr neugierig. Ich wollte einfach sehen, welche Menschen da hineingingen, vielleicht kannte ich jemanden, da ich gebürtige B'hofnerin bin. Aber ich sah nie...

  • 11.09.19
  •  1
  •  1
Leute
Swingerclub Bellevue, Pächter: Gabriele und Johann Eibl.
14 Bilder

Plötzlich war die Aufschrift wieder am Haus
Swingerclub, Teil II - inklusive Innenfotos

Ich nahm mir vor bei der nächsten Fahrt einfach für meinen Artikel (Teil I) das Haus zu fotografieren (zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass es Teil II geben würde…). Nur welche Überraschung, als ich dort stehenblieb, um zu fotografieren, sah ich am Haus zweimal „Swingerclub Bellevue“ angebracht. Ein kleiner Pavillon daneben war mit ein paar Männern besetzt, die gerade etwas zu sich nahmen. Nun fotografierte ich das Haus und ein Herr fragte mich, ob ich leicht Interesse hätte. Ich ganz...

  • 11.09.19
  •  4
  •  2
Gedanken
(c) www.achimwurm.weebly.com
3 Bilder

PREMIERE 24.9.2019 19:30 ARGEkultur
SCHNALZEN

Die neue Produktion von kollektiv KOLLINSKI; eine Koveranstaltung mit der ARGEkultur SCHNALZEN Sein Leben lang hart gearbeitet, findet ein Bauer ‚was Fremdes‘ auf seinem Feld: „Was ist es denn? Was macht es denn? Putz' ma des weg, sagt der eine, klaub' ma des auf, sagt der andere, aber einigreifen tua i ned!“ Schnalzen ist archaisch, Schnalzen geht durch Mark und Bein, Schnalzen ist Überschall. SCHNALZEN ist eine performative Parabel über den Mythos des Unbekannten. Das kollektiv...

  • 10.09.19
Freizeit
Das Narzissenfest ist jährlich ein Höhepunkt im Ausseerland.

Gewinnspiel
Karten für Narzissenfest im Ausserland zu gewinnen

SALZBURG (krat). Das Narzissenfest hat sich mittlerweile zum größten Blumenfest Österreichs entwickelt und startet zum bereits 60. mal voll durch.  Das ProgrammGestartet wurde mit der Wahl zur Narzissenkönigin, am Samstag dem 5. Mai 2019.  Das beliebte Fest endet dann am Sonntag, dem 2. Juni mit dem Bootskorso am Grundlsee, bei dem man die freie Sicht auf die Figuren am See genießen kann . Programmmäßig ist aber für jeden etwas dabei. Mehr zum Programm des Narzissenfests findet man...

  • 22.05.19
  •  2
Wirtschaft
LR Andrea Klambauer und Siegfried Reich (GF Salzburg Research)
2 Bilder

Kreative Kinder
Jugendliche als soziale Entrepreneurs

SALZBURG (lg). DOIT – einfach machen - unter diesem Motto will eine europäische Initiative unter der Leitung von Salzburg Research Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren inspirieren, gesellschaftliche Probleme anzugehen. Dazu werden Methoden und Materialien entwickelt und in Schulen und Freizeiteinrichtungen erprobt. Eine von elf Pilotaktivitäten findet gegenwärtig in einer Salzburger Schule statt. Schüler arbeiten zu "Fit in den Winter" 20 Schülern der Volksschule der...

  • 12.12.18
Gedanken
Die Schüler mit dem zivilisatorischen Hexagon in der Mitte des Tisches, das die sechs Grundpfeiler einer Demokratie darstellt.
4 Bilder

Gegen Krieg
Schüler suchten Lösung für Syrienkonflikt

SALZBURG (sm). Das Sport Realgymnasium Salzburg, das Ausbildungszentrum St. Josef und das Privatgymnasium St. Ursula nahmen am Seminar der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg und des Friedensbüros Salzburg teil. In einem interaktiven Workshop wurde der Syrienkonflikt aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und nach Lösungen gesucht. Die Schüler arbeiteten mit dem zivilisatorischen Hexagon, das aus sechs Grundpfeilern einer friedlichen demokratischen Gesellschaft...

  • 11.12.18
Lokales
Im Haus der Volkskulturen finden alle sieben volkskulturellen Landesverbände sowie das Referat Volkskultur, kulturelles Erbe und Museen, eine Heimat.
6 Bilder

Der Kulturentwicklungsplan wird´s schon richten

KEP nimmt Fahrt auf - standhafter und demokratischer Einsatz für die Kultur. SALZBURG (sm). Der Kulturentwicklungsplan KEP dient als Leitfaden für alle kulturpolitischen Entscheidungen in den nächsten Jahren. Zwei Jahre intensive Arbeit stecken darin und bietet breiteres und höheres Verständnis an kulturellen Leistungen und Möglichkeiten. Momentan werde bereits an drei Maßnahmen gearbeitet. Wie sehr die Kultur in Wechselwirkung mit der Politik steht, zeigte das heutige Pressegespräch im...

  • 13.04.18
Lokales
Mag. Christoph Lindenbauer, Chefredakteur der Bezirksblätter, clindenbauer@bezirksblaetter.com

Kommentar: Kompetenzen der Krankenhäuser neu verteilen

Es geht eben nicht immer alles sofort Die Bevölkerung wünscht sich, dass das Krankenhaus im eigenen Bezirk über die besten Ärzte verfügt und alle medizinischen Leistungen anbieten kann. Die Nähe des Arztes zum Patienten ist ein ebenso großer Wert wie die Nähe des Zeitungsredakteurs zu seinen Lesern. Diese Nähe wünscht sich nicht nur, wer krank wird, sondern auch, wer Angehörige besuchen will. Selbstverständlich weiß das auch die Politk und fordert, solange sie in der Opposition ist, dass die...

  • 17.02.18
Lokales
Menschen, Bevölkerung, Menschenmassen

Salzburg wächst und wächst...

...und wird immer älter SALZBURG (lin). Rund 552.400 Menschen wohnten am 1. Oktober 2017 im Bundesland Salzburg, im März 2017 wurde erstmals die 550.000 Einwohnergrenze überschritten und auch in den kommenden Jahren soll die Bevölkerungsanzahl weiter ansteigen. Nach aktuellen Prognosen wird die 600.000-er Grenze in diesem Jahrhundert aber nicht mehr übertroffen. Diese Zahlen, Daten und Fakten zu den wichtigsten demografischen Strukturen und Prognosen zeigt der heute erschienene...

  • 13.02.18
Lokales
Weihbischof Hansjörg Hofer, Pater Zlatko Spehar von der Kroatisch-katholischen Pfarrgemeinde, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Bürgermeister Harald Preuner beim Gruppenbild nach dem Gottesdienst
6 Bilder

Kroatische Gemeinde feiert 70-Jahres-Jubiläum

SALZBURG (lin). Die kroatische Gemeinde in Salzburg feierte ihre ersten  70 Jahre. Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat in der Pfarrkirche St. Andrä als Ehrengeschenk eine Statue "Heiliger Rupert" an den kroatischen Pfarrer Zlatko Spehar überreicht. Der Franziskaner-Pater betreut seit 2008 als Seelsorger und Pfarrer die große katholische kroatische Pfarrgemeinde in der Erzdiözese Salzburg. Im Land Salzburg leben derzeit rund 13.000 gebürtige Kroatinnen und Kroaten, davon mehr als 3.000 in...

  • 12.02.18
  •  1
Leute
Lieferingansicht vom Europark-Aussichtsturm aus

http://www.liefering.at/ leider nicht mehr online

Nach über 20 Jahren großer und höchst engagierter medialer Aktivität stellte leider liefering.at am 11.1.2018  seine Tätigkeit ein. Trotz wiederholter Aufrufe haben sich nicht mehr genügend Mitarbeiter für den Betrieb der Onlineplattform gemeldet. Es hatte auch immer mehr an Meldungen und Beiträgen aus Liefering für die Erstellung der Online-Inhalte gemangelt. Vielleicht handelt es sich nur um eine Nachdenkpause,  um den Betrieb mit neuem Elan wieder aufzunehmen. Mir ist es sofort...

  • 21.01.18
  •  3
Lokales
Der neue künstlerische Geschäftsführer Sebastian Linz
8 Bilder

ARGEkultur will "Motor zum Stottern bringen"

VIDEO - Der neue künstlerische Leiter Sebastian Linz will künstlerisch rausfinden, "wo der Feind sitzt." SALZBURG (lin) In der ARGEkultur könnte sich einiges ändern. Seit ihrer Gründung 1984 in Nonntal ist die ARGE Inbegriff der gesellschaftspolitisch linken, freien und kreativen  Kulturszene, aber nach 34 Jahren soll dieser "geölte Motor wieder ein wenig zum Stottern gebracht werden". Das ist jedenfalls die erklärte Absicht des neuen künstlerischen Leiters Sebastian Linz, der Markus...

  • 09.01.18
Lokales
Gut gelaunt am Würstelstand von Tina Verma

"Süß oder scharf?" Wie Schlagobers mit Essiggurkerl

VIDEO - Der Präsident der Stiftung Mozarteum, Johannes Honsig-Erlenburg, präsentiert sperrige Musik mit Punsch, Tanz und den Science Busters. SALZBURG (lin). Es ist ein Kreuz mit der zeitgenössischen Klassik, seit eh und je tut sich die Moderne schwer, ihr Publikum zu finden. Aber eingebettet in "leichte Genüsse" sollen die "Diealoge", das Festival für Neue Musik der Stiftung Mozarteum, ein Renner werden. "Wir haben die Science Busters eingeladen, ein Programm zu unserem Thema 'Naturphänomene'...

  • 15.11.17
Lokales
Dr. Andreas Jungwirth
2 Bilder

"Süß oder scharf?" Bis es uns erwischt

VIDEO - Männer sind Vorsorge-Mufferl, Zumindest wenn es um ihre Gesunheit geht. Aber Frauen könnten Abhilfe schaffen. SALZBURG (lin). Das zumindest sagt unser Urologe. Andreas Jungwirth ist Sprecher der Fachgruppe in der Ärztekammer und liebt seinen Beruf, wie er sagt. "Denn Männer, denen man helfen kann, sind die nettesten Patienten von allen, und man begleitet sie ein Leben  lang." Leider aber reden sie ungern über ihre Probleme. Und sie gehen oft gar nicht oder viel zu spät zur Vorsorge....

  • 08.11.17
Leute
Chef von 2.236 Mitarbeitern beim Stadtblatt-Interview am Würstelstand.
3 Bilder

Süß oder scharf? Leonhard Schitter will einen Tesla

VIDEO - "Die Wende ist auch im Verkehr zu schaffen. Der Nachhaltigkeit und der Elektromobilität gehört die Zukunft." SALZBURG (lin). Man kann nicht sagen, dass das Stadtblatt mit Leonhard Schitter den bekanntesten Salzburger der Reihe "Süß oder scharf?" als Gesprächs-Gast am Würstelstand am Universitätsplatz begrüßt hätte. Aber mit Sichertheit einen der Einflussreichsten. Denn der Vorstandsprecher der Salzburg AG ist der Boss von 2.236 Mitarbeitern, er setzt mit seinem Unternehmen 1,2...

  • 01.11.17
  •  1
Lokales
Das Stadtblatt stellt die Fragen...

"Süß oder scharf?" - Wie wohnt der Wohnbauchef?

Christian Struber ist Chef der Salzburg Wohnbau. Und ÖVP-Politiker. Wie würde er das Wohnungsproblem lösen? SALZBURG (lin). "Seriös, ernsthaft zur Person und zum Thema, aber zugleich locker und unterhaltsam" das ist das Konzept unserer Video-Gesprächsreihe "Süß oder scharf?" Genau deswegen muss Christian Struber, zusammen mir Roland Wernik Chef der Salzburg Wohnbau und ÖVP-Politiker, gefragt werden, ob es denn nicht die ÖVP ist, die dem Mobilisieren der vielen leerstehenden Wohnungen für den...

  • 25.10.17
  •  1
Leute
"Süße" Topmanagerin: Sabine Kornberger Scheuch vom Roten Kreuz.

"Süß oder scharf?" Die Uniform hilft Helfen

VIDEO - Mit Sabine Kornberger-Scheuch, der Geschäftsführerin des Roten Kreuzes, ist eine Frau aus der Männerwelt zum Würstelstand gekommen. SALZBURG (lin). Das Rote Kreuz ist ein Männerverein. Aber an der Spitze der Salzburger Landesorganisation steht eine Frau. Sabine Kornberger-Scheuch ist Geschäftsführerin und sagt: "Wenn man einen Betrieb wie das Rote Kreuz leitet, kommt es auf den Charakter an." Sonst wohl auch. Die toughe Rot Kreuz Lady zählt sich jedenfalls zu den Süßen und - wenn man...

  • 18.10.17
Lokales
Dieses Band am Dirndl macht es zum "Salzburger" Dirndl.
3 Bilder

"Süß oder scharf?" Was trägt man unterm Dirndl?

VIDEO - Hans Köhl organisiert das Adventsingen und handelt mit Trachten. Altmodisch ist der Mann trotzdem nicht. SALZBURG (lin). Jahr für Jahr stehen tausende Zuschauer im Großen Festspielhaus von ihren Plätzen auf, legen sich die Hand ans Herz und singen gemeinsam den Andachtsjodler. Herr dieses Brauchtums-Spektakels mit Innigkeitsfaktor ist Hans Köhl. Stilecht kommt der Impressario des Salzburger Advetsingens in tadellosem Trachten-Jopperl zum Interview: Die touristische bedeutung ist enorm,...

  • 13.10.17
Lokales
Die Großen Drei der VHS: Helmut Mödlhammer, Nicole Slupetzky und Günter Kotrba.

Bildung für alle: 70 Jahre Volkshochschule

Tag der offenen Tür in 4.800 Kursen aller Sparten für Körper, Geist und Seele. SALZBURG (lin). "Lerne zu wissen, lerne zu tun, lerne zusammenzuleben und lerne, zu sein." Dieser Satz aus einer Festschrift  der Volkshochschule Salzburg ist ein wenig pathetisch aber er stimmt. Und er beschreibt, wofür sich diese Institution seit nunmehr 70 Jahren bemüht: Um Bildung für alle.  Am Beginn der Volkshochschule im Jahr 1947 wurden rund 80 Kurse angeboten. „Heute führt die Volkshochschule mehr als...

  • 20.09.17
  •  1
Leute

"Süß oder scharf? Die Literatur im Härtetest

VIDEO - Der Linzer Tomas Friedmann leitet das Salzburger Literaturhaus. Am Würstelstand fragen wir ihn nach Schund, Banalität und dem Sinn von Lesen. SALZBURG (lin). "Soll man sich plagen, wenn man ein Buch liest, dass nicht so richtig fetzt? Wann legt man es weg, wann schmeißt man es zum Teufel?" Das haben wir Salzburgs einflussreichsten Literaturmanager gefragt. Aber der sagt nur: "Man soll sich gar nicht plagen. Es ist wie beim Aufguss in der Sauna. Wem zu heiß wird, der geht einfach raus."...

  • 13.09.17
Leute

"Süß oder scharf?" Ist Lisi Fuchs ein Cello?

VIDEO - Die Dirigentin, Musik-Managerin, Mutter und Powerfrau über ihre vielen taudend Kinder, ihre Kraft und ihre vertrauensvolle Gelassenheit. SALZBURG (lin). Fünf lange Monate war sie verschwunden, jetzt ist sie wieder da: Lisi Fuchs gilt als einer der umtriebigesten, fleißigsten und energiegeladensten Menschen dieser Stadt. Aber jetzt hat sie Zeit für sich gebraucht, wie sie in unserem Würstelstand-Sommergespräch erklärt: "Wenn man immer nur Vollgas gibt, verlernt man das Nichtstun. Aber...

  • 06.09.17
Lokales

"Süß oder scharf?" Wie wohnen Sie, Frau Muhr

Salzburgs prominenteste Immobilienmaklerin plaudert mit dem Stadtblatt am Würstelstand. SALZBURG (lin). Sie hat sich alles alleine aufgebaut. Sie beschäftigt 15 Makler und verkauft die teuersten Immobilien in Salzburg, Kitzbuhel und Wien: Marlies Muhr, gebürtige Steirerin und stilsichere Ikone auf dem Salzburger Gesellschaftsparkett erklärt, wie weit sie den Begriff Luxus fasst:  Über billigere Wohnungen in Salzburg würde sich Marlies Muhr freuen, denn die lassen sich genau so gut...

  • 29.08.17
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.