Harmonikawettbewerb
Diese sieben Talente spielten sich ins Finale

Auf den Sieger des 2. Harmonikawettbewerbs wartet nein exklusives Sondermodell aus dem Hause Harmonika Müller und ein trachtiges Outfit aus der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier
2Bilder
  • Auf den Sieger des 2. Harmonikawettbewerbs wartet nein exklusives Sondermodell aus dem Hause Harmonika Müller und ein trachtiges Outfit aus der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier
  • Foto: Dieter Kulmer
  • hochgeladen von Mirela Nowak

Nicht einfach hat sich die Fachjury die Entscheidung gemacht, bis tief in die Nacht wurde beraten - nun aber stehen die Finalisten des 2. Harmonikawettbewerbs fest. Am 3. Juli werden die jungen Kärntner nochmal live aufspielen.

KÄRNTEN. Insgesamt 17 junge Harmonikaspieler haben die Wettbewerbskriterien erfüllt und zogen in die Vorausscheidung. Die Fachjury unter dem Vorsitz von Helmut Fellinger durfte sich über ein Potpourri an musikalischen Talenten freuen. Musikalische und rhythmische Ausführung, technische Reife und künstlerisch-musikalischer Gesamteindruck - unter diesen Kriterien mussten die Juroren die Stücke anonym bewerten. Sehr beliebt bei den jungen Talenten waren übrigens Stücke von Herbert Pixner.  Ins Finale haben es geschafft:  Gabriel Bürger, Marcel Mölschl, Laura Rampitsch, Daniel Schober, Sarah Steiner, Jakob Thurner und Matthias Walcher. 

Das Finale

Am 3. Juli können die jungen Talente dann beim Finale des 2. Harmonikawettbewerbs im ORF-Theater nochmal live zeigen, was sie auf der Steirischen drauf haben. Die Auftritte werden live in Radio Kärnten übertragen. Ob das Finale mit Publikum über die Bühne gehen kann, wird sich erst in den kommenden Tagen entscheiden. Als Hauptpreis winkt eine Steirische Harmonika – ein exklusives Sondermodell - von Harmonika Müller und ein trachitiges Outfit der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier. Für den zweiten Platz gibt es einen Gutschein von Harmonika Müller im Wert von 500 Euro und einen Gutschein der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier im Wert von 300 Euro. Der 3. Platz erhält einen 300 Euro Gutschein von Harmonika Müller und einen Gutschein der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier im Wert von 200 Euro.

Die Motivation

"Ziel dieses Bewerbs ist einerseits die Förderung der Kärntner Volksmusik, andererseits auch die Schaffung einer attraktiven Auftrittsplattform sowie die öffentliche Präsentation hochqualitativer Volksmusik in Kärnten", betont Organisator Christian Brugger. Präsentiert wird der Harmonikawettbewerb vom ORF Kärnten, den Musikschulen des Landes Kärnten/Fachgruppe Steirische Harmonika und Volksmusik, der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier, Harmonika Müller und den Regionalmedien Kärnten. Die Partner sind froh, dass der Bewerb heuer trotz aller Umstände stattfinden konnte und freuen sich schon auf die musikalischen Darbietungen der jungen Kärntner beim Finale am 3. Juli.

Auf den Sieger des 2. Harmonikawettbewerbs wartet nein exklusives Sondermodell aus dem Hause Harmonika Müller und ein trachtiges Outfit aus der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier
Christian Brugger, Edith Müller, Marcel Müller, Max Strohmaier und Claudia Mölschl gratulieren den Finalisten und freuen sich auf das Finale am 3. Juli im ORF Theater

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen