Internationaler Mädchentag
„Girls Go Technik“ zeigt vielfältige Berufswege für Mädchen und junge Frauen

Landesrätin Schaar und Frauenbeauftragte Gabriel: Aktionswoche zum Internationalen Mädchentag.
  • Landesrätin Schaar und Frauenbeauftragte Gabriel: Aktionswoche zum Internationalen Mädchentag.
  • Foto: Büro LR Schaar
  • hochgeladen von Julia Dellafior

In der Aktionswoche zum Internationalen Mädchentag erhalten Mädchen und jungen Frauen Einblick in Lehrberufe im Bereich Technik und Handwerk.

KÄRNTEN. Anlässlich des Internationalen Mädchentages wurde vom Mädchenzentrum Klagenfurt von 5. bis zum 9. Oktober eine Aktionswoche organisiert. Unter dem Motto „Girls Go Technik" wird auf die Benachteiligung des weiblichen Geschlechts im Bezug auf Beruf und Einkommen aufmerksam gemacht. Bei der Initiative im Auftrag des Frauenreferates, steht die Berufsorientierung abseits konventioneller Rollenbilder im Mittelpunkt. 

Klassische Berufe bevorzugt

Ein drittel aller weiblichen Lehrlinge entscheidet sich für einen klassischen Beruf wie Einzelhandelskauffrau, Bürokauffrau oder Friseurin.  In diesen Berufen ist jedoch die Bezahlung deutlich niedriger als in männerdominierten Branchen. „Die Lehrlingsentschädigung einer Metalltechnikerin bzw. eines Metalltechnikers im vierten Lehrjahr beträgt um rund 330 Euro brutto mehr als die einer Einzelhandelskauffrau, eines Einzelhandelskaufmannes im gleichen Lehrjahr“, hält Schaar im Hinblick auf den bevorstehenden ‚Equal Pay Day‘ in Kärnten am 23. Oktober 2020 fest. „Eine verstärkte Durchmischung der Berufsgruppen hätte nicht nur den Vorteil, dass sich Rollenbilder ändern, sondern auch Verdienstmöglichkeiten angehoben und damit angeglichen werden. Die Gehaltsschere zwischen Frauen und Männern wird dadurch minimiert“, so Schaar.

Technische Berufe kennenlernen

Am 5. Oktober können im Mädchenzentrum Standort Villach Mädchen und junge Frauen ihr Berufsspektrum erweitern und sich ein Bild von Lehrberufen im Bereich Technik und Handwerk machen. In der Aktionswoche werden auch spannende Workshops und Tage der offenen Tür im Mädchenzentrum Klagenfurt und im Lakeside Science & Technology Park veranstaltet.

Digitale Wanderausstellung

Passend zur Initiative ‚Girls go Technik‘ kann die digitale Wanderausstellung ‚Yes they plan!‘ der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten im Oktober am Monitor des zt:hauses Kärnten in der Bahnhofstraße in Klagenfurt besichtigt werden. „Damit wird ein weiterer wichtiger Beitrag zum Sichtbarmachen von Frauen in technischen Berufen geleistet. Es freut mich sehr, dass dieses Thema so vielseitig aufgegriffen wird“, so Schaar.

Weitere Informationen zur Aktionswoche rund um den Internationalen Mädchentag unter: www.maedchenzentrum.at/

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung gebeten: 0463 50 88 21 oder office@maedchenzentrum.at

Weitere Informationen zur Wanderausstellung ‚Yes they plan!‘: Kammer der Ziviltechniker Steiermark und Kärnten, Melanie Brodnig-Obrietan, +43 463 511205 oder melanie.brodnig@ztkammer.at.

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. Achtung: Veranstaltung findet wegen Schlechtwetter nicht statt KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen