Covid-Antigentests
Teststraße im Stodertal ist erfolgreich gestartet

Silke Schmeißl, Roswitha Höll, Werner Antensteiner, Veronika Pernkopf, Barbara Ramsebner, Gerhard Lindbichler (von rechts)
3Bilder
  • Silke Schmeißl, Roswitha Höll, Werner Antensteiner, Veronika Pernkopf, Barbara Ramsebner, Gerhard Lindbichler (von rechts)
  • Foto: Gerhard Lindbichler
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Am Montag, den 15. März 2021, war die Premiere für die erste gemeindeeigene Teststraße in Vorderstoder. Gleich beim ersten Termin konnten 54 Stodertaler im Foyer und Turnsaal der Gemeinde auf Covid-19 getestet werden.

VORDERSTODER. Trotz des großen Andranges kam es zu keinen besonderen Verzögerungen und die Getesteten waren sehr froh, dass diese Möglichkeit sehr nahe an ihrem Wohnort besteht.
Gerade jetzt, bei stark steigenden Zahlen im Bezirk Kirchdorf, ist es enorm wichtig, möglichst viel zu testen um die unerkannten Infektionen zu vermeiden oder frühzeitig zu erkennen. Gleichzeitig konnte Gemeindearzt Holger Grassner bereits letzte Woche mit den ersten Impfungen im Stodertal beginnen und es wird nach Ostern richtig gut weitergehen, wenn größere Mengen an Impfdosen eintreffen.

Bürgermeister Gerhard Lindbichler ist stolz, dass diese Teststraße nur mit freiwilligen Helfern aus dem Stodertal möglich geworden ist. Die Ordner, Administrationskräfte und Tester aus den medizinischen Berufen wohnen allesamt im Stodertal und leisten trotz der hohen Belastungen in ihrem Beruf in ihrer Freizeit einen immens wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie.

Die Testungen finden jeweils Montag und Mittwoch von 7.30 – 10.00 und Freitag von 17.00 – 19.00 Uhr statt. Die Anmeldung kann über Oesterreich-testet.at erfolgen. Aber auch Personen ohne Anmeldung kommen schnell an die Reihe, wir bitten nur, wenn es möglich ist, bei den Frühterminen erst ab 8.30 Uhr ohne Anmeldung zu kommen.

Im Stodertal können nur Nasenabstriche vorgenommen werden, da die Teststraße von den Tests und der Kapazität nicht anders ausgerüstet ist. „Das ist kein Sprint, sondern mindestens ein 10.000 Meter-Lauf oder vielleicht sogar ein Marathon – aber mit der Unterstützung der Freiwilligen und der Testwilligkeit der Stodertaler werden wir das schon schaffen!“, ist der Bürgermeister überzeugt von diesem Kooperationsprojekt mit der Gemeinde Hinterstoder.

Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen