Gelübdefeier
Drei junge Männer legten ihre Profess im Stift Kremsmünster ab

<f>Fr. Philipp Wögerbauer, </f>Fr. Jakobus Sieberer-Kefer, Abt Ambros Ebhart, Fr. Anselm Demattio, P. Bernhard Eckerstorfer (v.li.).
  • <f>Fr. Philipp Wögerbauer, </f>Fr. Jakobus Sieberer-Kefer, Abt Ambros Ebhart, Fr. Anselm Demattio, P. Bernhard Eckerstorfer (v.li.).
  • Foto: Stift Kremsmünster/Diesenreiter
  • hochgeladen von Martina Weymayer

KREMSMÜNSTER. Das Benediktinerstift Kremsmünster freut sich über drei junge Männer, die ihre Profess ablegten.

Frater Jakobus Sieberer-Kefer (42) aus Grünau war bis zu seinem Klostereintritt Krankenpfleger, Frater Anselm Demattio (30) stammt aus München und hatte vor diesem Schritt seine Studien in Physik und Theologie abgeschlossen. Beide banden sich am ersten Adventsonntag nach dem Noviziat für drei Jahre ans Kloster und versprachen die drei benediktinischen Gelübde: Beständigkeit, klösterlicher Lebenswandel und Gehorsam. Frater Philipp Wögerbauer (38) aus Pfarrkirchen im Mühlkreis erneuerte seine Profess.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen