„Marie 2013“ – wie Frauen Recht bekommen

3Bilder

BEZIRK. Recht haben und Recht bekommen ist für Frauen im Alltag oft zweierlei. Daher geben die SPÖ Frauen OÖ mit der „Marie“ seit Jahren ein Nachschlagewerk mit wertvollen Tipps und Informationen heraus. Die „Marie 2013“ ist soeben erschienen und ist kostenlos bei allen SP Gemeinderätinnen und im Bezirkssekretariat der SPÖ erhältlich. Bestellungen werden gerne unter Tel. 07582- 62056 oder per mail: Thomas.Pfaffenhuemer@spoe.at entgegen genommen.

„Von A wie Alleinerzieherin über G wie Geringfügige Beschäftigung und P wie Pflegefreistellung bis zu W wie Wohnbeihilfe reichen die Infos, die Frauen helfen sollen, zu ihrem Recht zu kommen. Im hinteren Teil der Broschüre sind - nach Bezirken geordnet - frauenspezifische Beratungseinrichtungen aus ganz Oberösterreich aufgelistet“, erklärt Petra Kapeller, Bezirksfrauenvorsitzende der SPÖ-Frauen Kirchdorf.

Im Rahmen einer Feierstunde im Atrium Kirchdorf wurde die Marie 2013 nun auch in Kirchdorf präsentiert. Landesgeschäftsführerin der SPÖ Frauen OÖ Barbara Holzbauer unterstrich in ihren Ausführungen die Aktualität der Marie 2013 und teilte mit, dass auch jene Gesetzesänderungen eingearbeitet wurden, die im Jänner 2013 ihre Rechtsgültigkeit erlangen. „Der Name des Nachschlagewerkes „Marie“ erinnert an Marie Beutlmayr (geb. 1870), die sich mutig und nachhaltig für die Verbesserung der Arbeitssituation von Frauen eingesetzt hat.“, erklärt Barbara Holzbauer, Landesgeschäftsführerin der SP Frauen OÖ.

Unter den Gästen fanden sich unter anderem Bgm. Wolfgang Veitz, Vizebgm. Ewald Breitwieser und auch SR Kurt Dobersberger aus Kirchdorf. Die beiden Bürgermeisterinnen Bettina Lancaster, Steinbach/Ziehberg, und Renate Rettenegger, Molln, konnten sich ebenfalls von der Marie 2013 überzeugen. Für die musikalische Umrahmung verantwortlich zeigten sich Sophia Humer und David Watzl von der LMS Kirchdorf.

In der Marie 2013 werden 23 Beratungseinrichtungen aus dem Bezirk Kirchdorf vorgestellt. Vertreterinnen dieser Einrichtungen wurden ebenfalls zur Präsentation eingeladen und konnten diesen Abend auch nutzen um ihre Beratungseinrichtung den Anwesenden vorzustellen. Auch der Bezirkstellenleiter der AK Kirchdorf Hannes Stockhammer und die Vertreter des ÖGB Andreas Hubauer und Rudi Diensthuber konnten sich von diesen Angeboten überzeugen.

„Es war wieder einmal ein sehr gelungener Abend. Viele Gäste konnten diese Gelegenheit nutzen, um Vertreterinnen von Beratungseinrichtungen kennen zu lernen. Die Marie 2013 sollte jede Frau als Nachschlagewerk griffbereit haben“, meint Petra Kapeller, Vorsitzende der SP Frauen Bezirk Kirchdorf.

Fotos: SPÖ

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.