Neuigkeiten aus den „Gesunden Gemeinden“

4Bilder

BEZIRK (got). Am 27. Oktober 2014 fand im Veranstaltungssaal der Gemeinde Oberschlierbach das diesjährige Netzwerktreffen der „Gesunden Gemeinden“ statt. Vertreter der Arbeitskreise aus 19 der 23 Gemeinden waren anwesend, um sich über Neuigkeiten auszutauschen und auf erfolgreiche Aktivitäten zurückzublicken.

Die Arbeitskreise organisieren sich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern, die mit viel Einsatz und Kreativität bei der Sache sind, um in ihren Gemeinden gesundheitsfördernde Maßnahmen zu verwirklichen. Im kommenden Jahr feiert das Netzwerk „Gesunde Gemeinde“ sein
25-jähriges Bestehen und wurde stolz resümiert, dass durch vermehrte Öffentlichkeitsarbeit der Bekanntheitsgrad der „Gesunden Gemeinde“ angestiegen ist. Die Regionalbetreuerin Birgit Heidlberger, sowie Dagmar Zimmerbauer vom Land Oberösterreich nutzten die Gelegenheit, um sich bei langjährigen Arbeitskreisleiterinnen für ihr Engagement zu bedanken.

Erfolgreiche Initiativen

Neben der bekannten Initiative „Wir machen Meter“, wurde auch auf die Kampagne „Mahlzeit miteinand“ hingewiesen, welche eine neue Zielgruppe ansprechen soll. Hierbei dreht sich alles um gemeinsames Kochen und Essen in Familien und Kinderbetreuungseinrichtungen. Lieblingsrezepte samt Fotos können noch bis 31. Dezember 2014 eingereicht werden.

Gsundessn, gsundlebn

Schülerinnen der 3a HLW der Berufsbildenden Schulen Kirchdorf präsentierten das Ergebnis ihrer Projektarbeit aus dem Gegenstand Vitalmanagement in der Form der Broschüre „Gsundessn, gsundlebn“. Den Auftrag erhielt die Schulkasse durch die Gesunde Gemeinde Kirchdorf. Ziel war es, dass die Schülerinnen dadurch ihr Wissen über gesunde Ernährung an andere Jugendliche weitergeben können. Im Heft finden sich viele Tipps rund ums Einkaufen sowie von den Schülerinnen erprobte Rezeptideen. Interessierte können die Broschüre auf der Homepage www.bbs-kirchdorf.com downloaden.

Gesunde Küche
Das gesunde Buffet des Abends steuerte der Wurzelkindergarten Oberschlierbach bei, in welchem großen Wert darauf gelegt wird, dass die Kinder dort täglich selbst in die Zubereitung der Jause eingebunden werden. In weiterer Folge wurde über die steigende Bedeutung der Außerhausverpflegung von Kindergarten- und Schulkinder diskutiert. Es wurde über die besonderen Anforderungen einer gesunden Schulküche gesprochen und wie mit einfachen Tricks traditionelle Gerichte abgeändert werden können, um den Kalorien- und Fettgehalt zu reduzieren. Betont wurde auch, dass die gesunde Küche nicht nur gesund sein, sondern vor allem auch gut schmecken soll.

Weitere Informationen: www.gesundegemeinde.ooe.gv.at, www.wurzelkinder.at.

Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.