SV Windischgarsten präsentiert neuen Sponsor

David Hofbaur, Kapitän Stipo Budimir, Präsident Rudolf Schmid (v.li.).
  • David Hofbaur, Kapitän Stipo Budimir, Präsident Rudolf Schmid (v.li.).
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Das Modehaus Hofbaur aus Windischgarsten ist neuer Sponsor des SV Windischgarsten. Mit David Hofbaur konnte wieder ein Partner aus dem Garstnertal gefunden werden, der den Verein in den nächsten Jahren unterstützt. Die Nachwuchsarbeit, die ein wesentlicher Bestandteil des Vereines ist, kann dadurch weiter ausgebaut werden. Die offizielle Übergabe der neuen Dressen erfolgte an den Kapitän Stipo Budimir vor dem Spiel gegen Adlwang. Am Bild von links: David Hofbaur, Kapitän Stipo Budimir, Präsident Rudolf Schmid.

Spielbericht Adlwang – Windischgarsten 4:1(3:0)
Windischgarsten startet in Adlwang sehr gut und hat in der Anfangsphase den Gegner klar im Griff. Erst allmählich kann die Heimmannschaft sich befreien und kommt fast mit dem ersten Konterangriff zum Erfolg. In der 9. Minute ist es ein Angriff über die linke Seite, wobei die Flanke zu kurz abgewehrt wird und im Nachschuss kann der Stürmer den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringen. Die erste Möglichkeit auf ein Tor der Gäste hat Baumgartner, aber sein Kopfball fällt zu schwach aus. Kurz darauf versucht es Prentner nach einer Steilvor-lage von Biljesko, aber er schiebt den Ball rechts am Tor vorbei. In der 24.Minute bekommt Adlwang einen Strafstoß zugesprochen, nach dem Pawluk seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall bringt und Adlwang erhöht auf 2:0. Ab diesem Zeitpunkt ist Adlwang stark überlegen und Windischgarsten kann sich mit ihrem Spiel auf kleinen Raum nicht durchsetzen. Pech hat Windischgarsten kurz vor der Pause, als Adlwang nach einer Tormannabwehr mit den Nach-schuss aus spitzem Winkel das 3.0 erzielt. Nach Wiederbeginn spielt plötzlich Windisch-garsten wie ausgewechselt und erarbeitet sich Chance um Chance, einmal kann der Tormann abwehren und den Nachschuss setzt Prentner per Kopf an die Querlatte. Kurze Zeit später nützt Prentner mit einem Solo auf der rechten Seite seine Chance und erzielt mit einem Schuss in die lange Ecke das 3:1. Prentner hat wenig später wieder eine klare Chance, aber der Tormann kann seinen Schuss zur Ecke abwehren. Fast im Gegenzug vergibt Adlwang eine 100%ige Torchance. Die Entscheidung zugunsten Adlwang fällt in der 71.Minute, als ein Angriff über die rechte Seite mit dem 4:1 abgeschlossen wird. In der verbleibenden Spielzeit hat Budimir mit einem Freistoss und Prentner noch gute Tormöglichkeiten, aber sie können kein Tor mehr erzielen. Aber auch Adlwang hat noch die eine oder andere Torgelegenheit, aber es bleibt beim 4:1 für die Heimmannschaft.

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.