Viele offene Stellen bleiben unbesetzt

BEZIRK (sta). „Immer mehr offene Stellen stehen immer weniger Arbeitskräften gegenüber“, verweist Wirtschaftsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl auf den zunehmenden Fachkräftemangel als immer größere Herausforderung auf dem oberösterreichischen Arbeitsmarkt. Bestmögliche und treffsichere Ausbildung und Qualifizierung über alle Altersgruppen hinweg ist deshalb das Gebot der Stunde für Oberösterreichs Arbeitsmarktpolitik."

Bis 2030 wird das Arbeitskräftepotenzial in Oberösterreich aufgrund der demographischen Entwicklung um 7,2 Prozent zurückgehen. „Am stärksten ist davon der Bereich der Lehre betroffen. Der ‚OÖ. Fachkräftemonitor‘ geht davon aus, dass bis zu diesem Zeitpunkt rund 58.000 Fachkräfte mit abgeschlossener Lehre fehlen. Betrachtet man den künftigen Arbeitskräfteengpass über alle Ausbildungstypen hinweg, zeigt sich ein noch dramatischeres Bild: 2030 werden mehr als 127.000 Fachkräfte in Oberösterreich fehlen. Für Strugl ist neben der Digitalisierung der zunehmende Fachkräftemangel damit die größte Herausforderung für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich.

"Sind auf gutem Weg"

Klaus Aitzetmüller, WKO-Obmann in Kirchdorf, kennt die Probleme. "Die Wirtschaft floriert, aber natürlich fehlen auch im Bezirk Kirchdorf Facharbeiter. Die Lehrlinge sind daher besonders wichtig für uns. Unsere Aufgabe ist und wird es sein, die Bewusstseinsbildung für eine Lehre noch weiter voranzutreiben. Ein wichtiger Baustein dafür ist auch unsere jährliche Lehrlingsmesse. Eigentlich kann man für den Bezirk Kirchdorf sagen, dass wir auf einem guten Weg sind und die Trendumkehr geschafft haben. Jeder zweite Jugendliche beginnt inzwischen mit einer Lehre. Das war in den vergangenen Jahren nicht so. Ich bin überzeugt, dass die Entscheidung für eine Lehre die richtige ist. Man sieht bei vielen unserer Leitbetriebe, dass die Führungsetagen mit ehemaligen Lehrlingen besetzt sind."

Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.