14.09.2014, 10:27 Uhr

Bauernfamilien sichern Ressourcen für Enkelkinder

(Foto: LK OÖ)

Ökologie, Ökonomie und Soziales werden von Bauernfamilien seit Generationen weitergegeben.

MICHELDORF. Österreichs Bauernhöfe garantieren Nachhaltigkeit in diesen drei Dimensionen. Die nachhaltige Nutzung ist zentral für das Bestehen des Hofes samt Feldern, Wiesen und Almen, da natürliche Ressourcen begrenzt sind. Der Grund und Boden, auf welchem die Bauernfamilie produziert, ist nicht beliebig vermehr- oder erneuerbar, und daher ist ein umsichtiger sowie sorgfältiger Umgang mit den Ressourcen notwendig, um den Hof an nachfolgende Generationen zur Bewirtschaftung weitergeben zu können.

Familie Zaunmair aus Micheldorf hält auf ihrem 15 ha großen Biobetrieb 65 Milchschafe. Die Milch von ihren Schafen wird zur Gänze in der eigenen Hofkäserei verarbeitet und selbst vermarktet. „Von den Konsumenten wünsche ich mir, dass sie kritisch sind“, so Regina Zaunmair. „Denn sie haben es in der Hand, wie Landwirtschaft bei uns ausschaut. Ob es eine Massenproduktion ist oder ob es eine kleinbäuerliche Struktur noch geben wird!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.