19.09.2014, 10:14 Uhr

Neuer Klettersteigpark eröffnet

Am 16. September wurde in der Sportarena Pyhrn-Priel der Klettersteigpark Bannholzmauer eröffnet.

WINDISCHGARSTEN (sta). Errichtet wurde er von Bergführer Heli Steinmassl unter Mithilfe von Alpenvereins-Tourenführer Edi Weilguni und heimischen Bergführern und Bergsteigern. Die Betreuung übernimmt der Alpenverein Sektion TK Windischgarsten.

Die Bannholzmauer am Wurbauerkogel in Windischgarsten ist ein markanter Felsen im Norden und bietet einen Klettersteigpark mit vier Klettersteigen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der Klettersteigpark ist für Groß und Klein, Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die Routen haben einen gemeinsamen Einstieg und teilen sich anschließend in unterschiedliche Wege auf, um sich am Felsgipfel der Bannholzmauer wieder zu treffen. Vom umzäunten Gipfel hat man einen schönen Blick ins Veichltal, nach Rading und die grünen waldreichen Ausläufer des südlichen Sengsengebirge. Für Begehungen wird die komplette Sicherheitsausrüstung inklusive Helm, Gurt und Klettersteigset vorausgesetzt. Klettersteighandschuhe und Kletterschuhe werden für den Klettersteig E angeraten.

Der Klettersteigpark ist leicht erreichbar. Von der Bergstation des Wurbauerkogels aus gelangt man in circa 15 Minuten über einen markierten Wanderweg zum Einstieg in den Klettersteig; zu Fuß vom Tal aus in circa 45 Minuten. Die Klettersteiganlage ist öffentlich zugänglich und ideal für Bergsteiger mit Klettersteigerfahrung sowie für Übungen von Alpinen Vereinen und der Bergrettung.

Fotos: TVB Pyhrn-Priel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.