08.11.2016, 14:35 Uhr

"Brauchen mehr Personal für die Polizei"

Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek (li.) mit Heinrich Seufer-Wasserthal vom Verein "d'Hammerschmied".
BEZIRK (sta). FPÖ-Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek besuchte bei seiner Bezirkstour auch die Feuerwehr in Molln und die neue Polizeidienststelle in Leonstein. "Das Feuerwehrwesen im Bezirk funktioniert gut. Bei der Polizei muss ich schon sagen, dass wir einfach mehr Personal brauchen, um auch in Zukunft die Sicherheit gewährleisten zu können. Die Angriffe auf Leib und Leben nehmen zu, die Kriminalität steigt." Eine große Herausforderung ist für Podgorschek der Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Krems-Au in Wartberg. Es ist das Herzstück eines umfangreichen Hochwasserschutzes für das Kremstal. "Die Beschlüsse sind gefasst, aber die Finanzierung ist nicht ganz so einfach. Die Kosten belaufen sich auf etwa 30 Millionen Euro. Der Bau ist aber dringend notwendig, wenn man bedenkt, dass das letzte Hochwasser entlang der Krems einen Schaden von 60 Millionen verursacht hat. Ich gehe davon aus, dass wir nächstes Jahr mit dem Bau beginnen."
Zum Abschluss seiner Bezirks-Visite besuchte Podgorschek auch das Freilichtmuseum Schmiedleithen in Leonstein und zeigte sich beeindruckt bei einer Führung mit Heinrich Seufer-Wasserthal vom Verein "d'Hammerschmied".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.