31.05.2017, 13:47 Uhr

Kirchdorfer Faustballer als Vizemeister in die Sommerpause

hintere Reihe von links: Thomas Gotthartsleitner, David Kusche, Andreas Holzner, Anton Spengler. vorne von links: David Binder, Heinz Kusche (Foto: Gotthartsleitner)
KIRCHDORF (sta). Eine konstante Leistung über die gesamte Saison endete mit dem Vizemeistertitel in der 2. Landesliga Süd. Die Kirchdorfer Faustballer konnten durch ihre flexible Spielweise und einen gut eingespielten Kader über die gesamte Saison immer wieder überraschen und aus schwierigen Spielen als Sieger hervorgehen. „Wir haben viele Spieler die an mehreren Positionen hervorragend spielen können, das verdanken wir der guten Trainingsarbeit in unserer Jugendzeit“ meint Kapitän Andreas Holzner. Im Angriff wurde aufgrund der hervorragenden Leistungen in der Hallensaison Xaver Horcicka eingesetzt, der keinen Zweifel aufkommen ließ, dass er eine fixe Stütze im Kader der ersten Männermannschaft ist. Da er aber im entscheidenden Spiel um Platz 2 verhindert war, mussten alle arrivierten Spieler ran. Im Angriff mit David Binder konnte in einer dramatischen Hitzeschlacht gegen Kremsmünster 3 der Vizemeistertitel fixiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.