11.06.2017, 00:24 Uhr

"Müde" SC-Elf verliert in Pettenbach 1:4

Andreas Pühringer (Pettenbach) erzielte einen Doppelpack
Pettenbach: f4l Almtal Arena Pettenbach |

Im wahrsten Sinne des Wortes "MÜDE" musste sich die Kensy-Elf auswärts gegen UNION Pettenbach mit 1:4 geschlagen geben.

PETTENBACH. Die letzten "Englischen" Wochen zehrten an der Substanz der Blau-Gelben, und so war es nicht verwunderlich, dass Koprivarov und Co nicht zu ihrer Form fanden. Die Spieler schienen Blei an den Füßen zu haben - sie wirkten "ausgelaugt".

Die Pettenbacher hingegen, so schien es zumindest, wollten ihren Frust ihrer vertanen Chance auf den Meistertitel auswärts gegen Andorf mit einem Sieg gegen den SC Marchtrenk kaschieren. Gleich vom Anpfiff weg zeigten sie gehörig auf und untermauerten ihren Vize-Titel. Bereits in Minute eins war Goalie Kiyan Golkar bei einem Schuss von Stefan Tiefenthaler auf dem Posten. Den Führungstreffer der Hausherrn durch Konstantin Tiefenthaler konnte er jedoch nicht verhindern (20.) Bei einer maßgeschneiderten Hereingabe von rechts war er um einen Tick spritziger am Ball als sein unmittelbarer "Bewacher!" Und so ging´s mit einem 1:0 in die Pause.
Gleich nach Wiederbeginn das gleiche Szenario wie in Halbzeit eins: Pettenbach am Drücker. Aber vorerst gab´s den Ausgleich zum 1:1: Tomas Oravec setzte sich einmal energisch gegen seine Bewacher durch (55.) Er hätte unmittelbar darauf den Führungstreffer erzielen müssen/können: scheiterte an Tormann Tobias Zeilinger. Praktisch im Gegenzug dann der Pettenbach-Führungstreffer durch Andreas Pühringer: Flanke von der Seite, der Torschütze um einen Tick schneller am Ball! 2:1 (59.) Ein Strafstoß durch Andreas Pühringer bedeutete das 3:1 ( 69.) Den Endstand von 4:1 fixierte schließlich der zuvor eingewechselte Pascal Waldl mit einem wuchtigen 30m-Freistoß (85.)

Das Vorspiel endete 4:0. Pettenbach zeigte an diesem Spieltag, warum man mehr Meisterschaftspunkte am Konto hat.

Übrigens: Pettenbachs Ib holte sich den Meistertitel überlegen.

Vorschau: Mit Adam Kensy geht es in der kommenden Saison, die Mitte August startet, iins neue Meisterschaftsjahr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.