05.10.2014, 14:16 Uhr

Großauftrag für tirolerisch-bayrische Tunnelbauer an A 9 Pyhrn Autobahn

Die ASFINAG hat einen 35 Millionen schweren Auftrag an die Arbeitsgemeinschaft BeMo Tunneling GmbH (Tirol) / Wayss & Freytag Ingenieurbau AG (Bayern) an der oberösterreichischen A 9 Pyhrn Autobahn vergeben.

KLAUS, BEZIRK. „Im Rahmen des Vollausbaus der Tunnelkette bei Klaus übernimmt die tirolerisch-bayrische Arbeitsgemeinschaft den Bau zweiter Röhren für Spering- und Falkensteintunnel“, sagt Gernot Brandtner, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management Gmbh.


Projekt Vollausbau Tunnelkette Klaus

Vier Tunnel (Klauser-, Traunfried-, Spering- und Falkensteintunnel in Richtungsfahrbahn Linz) mit einer Gesamtlänge von 6,4 Kilometern werden neu errichtet, zusätzlich auch sechs Brücken zwischen diesen neuen Tunnel. Baustart für die Brücken war im Sommer 2013 – noch heuer starten die Arbeiten für die neuen Röhren für Spering- und Falkensteintunnel. Die Ausschreibung der Arbeiten für Klauser- und Traunfriedtunnel – geplanter Baubeginn im Frühjahr 2015 – ist bereits veröffentlicht und derzeit in der Angebotsphase.

Nach Fertigstellung der Richtungsfahrbahn Linz mit durchgehend zweiten Tunnelröhren wird der Verkehr ab September 2017 auf dieser im Gegenverkehr rollen. Bis zur finalen Verkehrsfreigabe im November 2018 läuft dann die Modernisierung der alten Tunnel. Insgesamt investiert die ASFINAG bis 2018 rund 180 Millionen Euro in mehr Verkehrssicherheit auf diesem Abschnitt der Pyhrn Autobahn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.