Ingrid Flick zu Besuch im SOS-Kinderdorf Moosburg

"SOS-Bildungsurkunde" für Ingrid Flick (l.) von Michael Trebo und Susanne Maurer (SOS-Kinderdorf-GF Region Süd)
5Bilder
  • "SOS-Bildungsurkunde" für Ingrid Flick (l.) von Michael Trebo und Susanne Maurer (SOS-Kinderdorf-GF Region Süd)
  • Foto: Klemens König
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

MOOSBURG. Seit jeher ist das Ziel der SOS-Kinderdörfer, Kindern und Jugendlichen ein liebevolles Zuhause und Geborgenheit zu ermöglichen. Doch auch individuelle Entwicklungsförderung, Persönlichkeitsstärkung sowie schulische und berufliche Bildung sollen nicht zu kurz kommen, weshalb ein eigenes "SOS-Bildungsprogramm" entwickelt wurde. Dieses Förderangebot ist nur durch die Unterstützung starker Partner möglich. Einer davon ist die Friedrich Flick Förderungsstiftung, die heuer einen Betrag in fünfstelliger Höhe beisteuert. 

Urkunde für Flick

Stellvertretend für alle Kinderdörfer in Österreich besuchte nun Ingrid Flick, die Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, das SOS-Kinderdorf Moosburg. Dort überzeugte sie sich von Förderprogrammen und Bildungsmöglichkeiten und nahm die "SOS-Bildungsurkunde" entgegen. 
Moosburgs Kinderdorf-Leiter Michael Trebo: "Unser SOS-Bildungsprogramm bietet den Kindern und Jugendlichen in unseren Angeboten zusätzliche Unterstützung, um zukünftig selbstwirksam und selbstbestimmt ihr Leben zu gestalten."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen