Gemeinderatswahl 2021
Drei Kandidaten für Ebenthal

In Ebenthal wird, wie in Rest-Kärnten, am 28. Feber gewählt.
4Bilder
  • In Ebenthal wird, wie in Rest-Kärnten, am 28. Feber gewählt.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

In Ebenthal treten Kandidaten der SPÖ, ÖVP und FPÖ zur Bürgermeisterwahl an. Die Grünen treten nur als Liste an, stellen aber keinen eigenen Spitzenkandidaten. 

EBENTHAL. Für die SPÖ geht Christian Orasch ins Rennen, die ÖVP geht mit Manfred Tengg an den Start und die FPÖ entsendet Christian Woschitz als Spitzenkandidat. Woschitz sieht sich als geeigneten Kandidaten für die Marktgemeinde Ebenthal: "Meine Familie ist sei Generationen in der Gemeinde verwurzelt und deshalb liegt mir Ebenthal mit seinen Traditionen, Zukunftsmöglichkeiten und Mitbürgern sehr am Herzen. Ich möchte die Zukunft der Gemeinde aktiv über Parteigrenzen hinweg gestalten." Auch SPÖ-Kandidat Christian Orasch ist als Gemeindefeuerwehrkommandant mit Ebenthal stark verwurzelt. "Ich möchte mit Herz, Energie und Verstand unser schönes Ebenthal weiterentwickeln und hoffe dabei auf einen starken Rückhalt im Gemeinderat zählen zu können. Als Gemeindefeuerwehrkommandant habe ich gelernt, schwierige Situation zu meistern und habe bemerkt, dass man nur mit Teamgeist und Zusammenhalt auch erfolgreich ist", so Orasch. Für ÖVP-Kandidat Tengg ist klar: "Ebenthal braucht einen Bürgermeister, der mit Hausverstand und wirtschaftlichem Weitblick die Geschicke der Marktgemeinde in geordnete Bahnen lenkt. Ein Novum in der Gemeinde soll es sein eine übergeordnete Bürokratie auf der einen Seite und meine Person als Bürgermeister, mit langjähriger Erfahrung als Gemeindevorstand und Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens, auf der anderen Seite zu haben", so der Unternehmer. 

Pläne für die Marktgemeinde

Für Tengg steht die Sanierung der Volksschule Ebenthal ganz oben auf der Agenda. "Außerdem wäre es mir wichtig einen Generationentreff auf der Schlosswiese zu etablieren. Hier soll es eine Erlebniswelt für alle Generationen geben", so der ÖVP-Kandidat. Weiters will er unter dem Motto "Ein Ebenthal für Alle" - Gemeinsamkeiten fördern und Trennendes beseitigen, es soll ein "Wir-Gefühl" entstehen und die Bürgerbeteiligung soll mehr Wichtigkeit erhalten. Christian Orasch will vor allem eine Verbesserung der Infrastruktur und eine generelle Stärkung Ebenthals als Wirtschafts- und Bildungsstandort forcieren. Wichtige Themen sind für ihn aber auch die Gesundheit, Nachhaltigkeit, Klimaschutz und der Ausbau der Kultur und Freizeit, vor allem im Bezug auf die Jugend, in Ebenthal. Woschitz hat ebenfalls ganz klare Pläne, so steht auch bei ihm ein Generationenkonzept für die Gemeinde an oberster Stelle. "Alle Altersstufen sollen sich gegenseitig unterstützen und stärkende zusammenleben. Dazu ist es vor allem notwendig infrastrukturelle Voraussetzungen zu schaffen, wie beispielsweise den Ausbau der Kinderbetreuung oder aber auch leistbares Wohnen für Jungfamilien", fasst er zusammen. Besonders wichtig ist ihm auch die Transparenz in Budgetfragen der Gemeinde und natürlich ein Synergiekonzept mit Nachbargemeinden, denn "gemeinsam sind wir stärker."

Eigenschaften

SPÖ-Kandidat Orasch sieht seine positiven Charaktereigenschaften für Ebenthal so: "Ich höre zu und denke an Lösungen bis zuverlässig und Handschlagqualität zeichnet mich aus, ich bin kompetent und fair, aber auch zielgerichtet und bestimmt in Verhandlungen." Unternehmer Tengg beschreibt sich selbst kurz und knapp mit drei Worten: "Handschlagqualität, bodenständig und willensstark, das macht mich zum geeigneten Kandidaten für unsere Marktgemeinde." Und Woschitz möchte vor allem mit Zielstrebigkeit, Teamfähigkeit und lösungsorientiertem Handeln bei den Ebenthalern punkten. "Ich schaffe es Konsens herzustellen und als Unternehmer handle ich im Sinne meiner Kunden."

Aktuelle Mandatsverteilung:
SPÖ 17 Mandate
FPÖ 4 Mandate
Bürgerliste „Wir“ 3 Mandate
Die Unabhängigen (DU) 2 Mandate
Grüne 1 Mandat

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen