14.12.2017, 18:19 Uhr

Nach Föhnsturm: Soldat in Zell-Pfarre von Baum getroffen

Das Bundesheer hilft aufgrund der Schäden in den Wäldern. Einem Berufssoldaten wurde das in einem Wald in Zell zum Verhängnis (Foto: FF Kühnsdorf)

Helfer des Bundesheeres verletzte sich bei Schlägerungsarbeiten in einem Wald in Zell leicht.

ZELL. Nicht nur der Föhnsturm selbst, auch die Aufräumarbeiten danach gestalten sich gefährlich. Das musste heute leider ein 28-jähriger Berufssoldat aus Klagenfurt am eigenen Leib erfahren. Er verletzte sich im Zuge des Bundesheer-Assistenzeinsatzes bei Schlägerungsarbeiten in einem Wald in Zell-Pfarre. Der Mann konnte aufgrund der Bodenverhältnisse den Gefahrenbereich nicht selbst verlassen. So traf ihn ein fallender Baum im Bereich der Hüfte, er fiel zu Boden. Der Rettungshubschrauber C11 brachte den Soldaten ins UKH Klagenfurt. Er wurde laut Aussagen des Arztes leicht verletzt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
42.715
Kurt Nöhmer aus St. Veit | 14.12.2017 | 19:53   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.