Assistenzeinsatz

Beiträge zum Thema Assistenzeinsatz

Politik
Die Bundesheersoldaten werden auch in den nächsten Monaten im Grenzeinsatz sein.

Bundesheer unterstützt Polizei
SPÖ begrüßt Verlängerung der Grenzkontrollen

Assistenzeinsatz des Bundesheeres bis Mai 2020 verlängert. BURGENLAND. Bereits Anfang Oktober kündigte Innenminister Wolfgang Peschorn am Randes des EU-Ministerrates ab, die Kontrollen an den Grenzen zu Ungarn und Slowenien fortzusetzen. „Positiver Effekt auf Migrationsbewegungen“Die Kontrollen werden zunächst bis Mitte Mai 2020 verlängert werden. „Es hat sich gezeigt, dass, wenn Grenzkontrollen im Herzen Europas durchgeführt werden, diese einen positiven Effekt auf die...

  • 12.11.19
Lokales
Der Heeres-Kran unterstützt den Vorschub.
8 Bilder

Bundesheer
Behelfsbrücke in Rußbach planmäßig fertiggestellt

Am 29. Juli wurde die Neuhausbrücke an der B166 bei Rußbach von den Hochwassermassen zerstört. Seitens der Bezirkshauptmannschaft Hallein wurde ein Assistenzeinsatz des Bundesheeres beantragt, um eine Behelfsbrücke über den Rußbach zu errichten. Der Einsatzplan 29. Juli die Salzburger Pioniere begannen mit der Erkundung. Diese ergab, dass die Behelfsbrücke eine D-Brücke mit einer Länge von 40 Metern wird. 30. Juli um den unterspülten Untergrund für die schweren LKW und Baumaschinen...

  • 07.08.19
Lokales
Mit der Hand an der Fahne leisten die jungen Rekruten in Galtür ihr Gelöbnis.
4 Bilder

Bundesheer
130 Rekruten in Galtür feierlich angelobt

GALTÜR. 130 Soldaten des Einrückungstermins Juli/2019 leisteten am 2. August in der Gemeinde Galtür ihr Gelöbnis auf die Republik Österreich. Konzert der Militärmusik Salzburg Vor dem Festakt spielte spielte die Militärmusik Salzburg unter der Leitung von Oberst Prof. Ernst Herzog bei strömenden Regen auf den Dorfplatz ein schwungvolles Platzkonzert. Als Ehrengäste konnten der Vizepräsident des Tiroler Landtages und Bürgermeister von Galtür, Anton Mattle, und als höchster militärischer...

  • 06.08.19
Lokales
Als erster Schritt wurde die Zufahrt zur Schadensstelle errichtet. Dazu wurden eine 100 Meter lange Faltstraße über ein Feld gelegt.
5 Bilder

Bundesheer
Rußbach: Salzburger Pioniere rücken mit schwerem Gerät an

Im Zuge der heftigen Niederschläge wurde im Gemeindegebiet Rußbach am Montag, den 29. Juli 2019, die Neuhausbrücke an der B166 von den Hochwassermassen zerstört. Hilfe wird angefordert Seitens der Bezirkshauptmannschaft Hallein wurde ein Assistenzeinsatz des Bundesheeres im Rahmen der Katastrophenhilfe beantragt, um mit der Errichtung einer Behelfsbrücke (D-Brücke) über den Rußbach durch Pioniere des Salzburger Pionierbataillons 2 zu beginnen. Am Montag erging durch das Militärkommando...

  • 31.07.19
  •  1
Lokales
Strobel
5 Bilder

Bundesheer
Einiges zu tun für das Bundesheer in Salzburg

26. Juni: Bundesheer unterstützt mit zwei "Alouette" III die Waldbrandbekämpfung in Strobl am Wolfgangsee 2. bis 5. Juli: 65 Soldaten sind nach dem Unwetter in der Gemeinde Uttendorf mit Aufräumarbeiten im Dauereinsatz. Am Freitagabend wurde der Assistenzeinsatz in Uttendorf beendet. In vier Tagen haben 65 Salzburger Soldaten die dringendsten Aufräum- und Wiederherstellungsarbeiten abgeschlossen. Nach dem Verladen des Gerätes ging es für unsere Soldaten zurück in die Garnisonen Salzburg,...

  • 08.07.19
Lokales
18 Bilder

Schnee: Amstettner Jägerbataillon schaufelt Hochkar frei

Rund 90 Soldaten aus der Ostarrichi-Kaserne in Amstetten standen im Bezirk Scheibbs im Einsatz. MOSTVIERTEL. Die Amstettner Soldaten mussten richtig anpacken, um den Schneemassen Herr zu werden. Unterstützt wurden sie von schwerem Gerät der Melker Pioniere. Plätze, Häuser, Hütten und Lifte wurden freigeschaufelt. Auch Lawinen mussten gesprengt werden, damit sie überhaupt in das Einsatzgebiet vordringen konnten.

  • 21.01.19
  •  1
Lokales
OStv Markus HARING, Bordtechniker, Ing. Martin THEUERWECKL, Notruf NÖ, Ing. Johann DANTINGER, NÖ Landesregierung Abt Feuerwehr und Zivilschutz, Herr Michael PFAFFINGER, Landesfeuerwehrkommando Obstlt Herbert TROMMET, Pilot vor der Alouette III
2 Bilder

Assistenzeinsatz des Bundesheeres
Alouette auf Erkundungsflug

LANGENLEBARN / Ö (pa). Auch Langenlebarn steht weiterhin im Assistenzeinsatz zur Schneesituation bereit, um im Bedarfsfall im fliegerischen Bereich die zivilen Kräfte zu unterstützen. Nach diversen Personentransporten flog heute, 16. Jänner 2019, eine Alouette III aus Langenlebarn einen Erkundungsflug in den Bezirken Scheibbs und Lilienfeld. Dabei stellten die Einsatzkräfte die Schneelage an den Sendestationen für die Blaulichtorganisationen fest, um die Erreichbarkeit der jeweiligen Stationen...

  • 16.01.19
Lokales
42 Bilder

Assistenzeinsatz
Feuerwehren halfen in Rosenau aus

Seit Freitag unterstützten Feuerwehren aus Steyr und Steyr-Land die Einsatzkräfte in Rosenau. STEYR, STEYR-LAND.  Von massivem Schneemengen ist bei uns nicht viel zu sehen, ganz anders die Situation nicht weit entfernt im Bezirk Kirchdorf in der Gemeinde Rosenau am Hengstpass. Hier stapelte sich der Schnee meterhoch auf den Dächern. Die lokalen Einsatzkräfte sind seit über einer Woche täglich im Kampf mit den Schneemassen und schon am Ende ihrer Kräfte, weshalb seit vergangenen Freitag die...

  • 15.01.19
Lokales
Die Soldaten kämpften sich durch die Schneemassen auf den Dächern.
6 Bilder

Assistenzeinsatz
Bundesheer half beim Schaufeln in Mühlbach

Die Soldaten leisteten bei den starken Schneefällen Assistenzeinsätze, unter anderem in Mühlbach. MÜHLBACH (aho). Mit Schaufeln bewaffnet rückten 25 Soldaten der Krobatinkaserne in St. Johann vergangene Woche zu einem Assistenzeinsatz in Mühlbach aus. Die Männer vom Lawineneinsatzzug des Führungsunterstützungsbataillon 2 (FüUB2) wurden zur Unterstützung beim Freischaufeln von Hausdächern eingeteilt. Über Befehl des Kommandos"Unsere Soldaten waren vergangene Woche neben Mühlbach auch in...

  • 14.01.19
Lokales
Der Pioniermaschinenzug des Bundesheers wartet in der Kaserne in Melk auf seinen Einsatz am Göstlinger Hochkar.
2 Bilder

Schneechaos 2019
Melker Pioniere stehen zum Assistenzeinsatz am Hochkar bereit

Melker Pioniere stehen mit schweren Pioniermaschinen zum Einsatz im schneegeplagten Göstling bereit . GÖSTLING/MELK. Die Lage in den von meterhohen Schneemassen und Lawinenabgängen betroffenen Gebieten ist prekär. Aufgrund der Schneemengen hat die Gemeinde Göstling an der Ybbs einen Assistenzeinsatz des Österreichischen Bundesheeres angefordert. Erste Hilfskräfte wurden formiert Die im Katstrophenfall vom Militärkommando NÖ geführte Einsatz geführten Melker Pioniere haben aus diesem...

  • 11.01.19
Lokales
Gespräche an der Grenze führte Minister Mario Kunasek (2.v.l.) mit den Assistenzsoldaten,
2 Bilder

Advent an der Grenze
Minister Kunasek feierte mit Soldaten

Kurz vor Weihnachten stattete Verteidigungsminister Mario Kunasek den Assistenzsoldaten in Bad Radkersburg einen Besuch an der steirisch-slowenischen Grenze ab. „Unsere Soldaten stehen rund um die Uhr im Einsatz für die Sicherheit Österreichs. Auch im Advent leisten sie ihren Beitrag fernab ihrer Familien und Freunde." Er, Kunasek, sei hergekommen, um ihnen für ihr Engagement zu danken und gemeinsam Weihnachten zu feiern. Der Minister lud auf eine Steirerjause ein.

  • 23.12.18
  •  1
Politik
Die professionelle Zusammenarbeit zwischen Bundesheer und Polizei wurde im Rahmen des Sicherheitsgipfels gelobt.
2 Bilder

Sicherheitsgipfel
Burgenland bleibt das sicherste Bundesland

Im Rahmen des Sicherheitsgipfels zogen Politik und Einsatzorganisationen eine positive Bilanz. EISENSTADT. Die erfreuliche Botschaft kam von Landespolizeidirektor Martin Huber: „Das Burgenland bleibt das sicherste Bundesland.“ Dafür spricht die aktuelle Kriminalitätsstatistik. So wurden in diesem Jahr bis Ende Oktober 7.133 Delikte angezeigt. Damit würde man – wie im Vorjahr – deutlich unter 10.000 bleiben. Herausforderung Cybercrime„Erfreulich ist der merkliche Rückgang bei den...

  • 03.12.18
Lokales
Neuer Standort für eine zusätzliche Pionierkompanie in Tirol: Die Pontlatzkasere in Landeck wird aufgewertet.
2 Bilder

Pioniere werden in Landeck stationiert

Pontlatzkaserne wird durch diese Spezialkräfte für den Katastrophenschutz aufgewertet. Bgm. Jörg zeigt sich darüber erfreut. LANDECK (otko). Am 12. und 13. September besuchte Verteidigungsminister Mario Kunasek das Kommando Gebirgskampf in Absam und das Militärkommando Tirol in Innsbruck. Zusammen mit LH Günther Platter nahm er auch aktuellen sicherheitspolitischen Themen Stellung. Bereits im Juni hatte der Minister verkündet, dass 13 Millionen Euro für das Bundesherr in Tirol investiert...

  • 14.09.18
Lokales
Die Patrouille berichtet über ihre Beobachtungen entlang des kontrollierten Grenzabschnittes bei Soboth.
4 Bilder

Hochgebirgssoldaten aus Tirol im Einsatz an der Grenze bei St. Lorenzen und Soboth

In Schneeschuhen unterwegs haben wir die Tiroler Hochgebirgsjäger bei einer Potrouille den Grenzkamm entlang begleitet. EIBISWALD. Seit Ende Dezember des vergangenen Jahres sichern rund 90 Kadersoldaten und Rekruten vom Jägerbataillon 24 aus Sankt Johann in Tirol im Rahmen des sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes die steirische Südgrenze. Der Assistenzeinsatz ist seit 20. September 2015 aktiv. Die Tiroler Kadersoldaten und Rekruten bilden den Großteil der hier Dienst leistenden...

  • 15.02.18
  •  4
Lokales
Das Bundesheer hilft aufgrund der Schäden in den Wäldern. Einem Berufssoldaten wurde das in einem Wald in Zell zum Verhängnis

Nach Föhnsturm: Soldat in Zell-Pfarre von Baum getroffen

Helfer des Bundesheeres verletzte sich bei Schlägerungsarbeiten in einem Wald in Zell leicht. ZELL. Nicht nur der Föhnsturm selbst, auch die Aufräumarbeiten danach gestalten sich gefährlich. Das musste heute leider ein 28-jähriger Berufssoldat aus Klagenfurt am eigenen Leib erfahren. Er verletzte sich im Zuge des Bundesheer-Assistenzeinsatzes bei Schlägerungsarbeiten in einem Wald in Zell-Pfarre. Der Mann konnte aufgrund der Bodenverhältnisse den Gefahrenbereich nicht selbst verlassen. So traf...

  • 14.12.17
  •  1
  •  2
Lokales
Arbeitsbesprechung des Zugskommandanten für den Abtransport gefällter Bäume aus einem Steilhang
5 Bilder

Assistenzeinsatz des Bundesheeres nach dem Föhnsturm

Noch bis kommenden Samstag ist das Bundesheer im Assistenzeinsatz zur Beseitigung der Sturmschäden in den Bezirken Deutschlandsberg und Leibnitz. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Nach den schweren Schäden durch den gestriegen Föhnsturm ist auch das Bundesheer im Assistenzeinsatz in den betroffenen Regionen aktiv.  Seit Dienstag um 15 Uhr helfen 40 Pioniere vom Baupionier- und Katstrophenhilfeeinsatzzug des Militärkommandos Steiermark sowie 20 Soldaten von der ABC-Abwehrkompanie Graz beim Beseitigen...

  • 13.12.17
Lokales
Dicht verkeilt sind die vom gestrigen Föhnsturm abgebrochenen und entwurzelten Bäume nur schwierig von den verpserrten Straßen zu entfernen.
29 Bilder

Update Katastropheneinsatz Bereich Deutschlandsberg

Nach dem gestrigen Föhnsturm gehen die Aufräumarbeiten für die Einsatzkräfte auch am heutigen Tag mit aller Kraft weiter. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die Auswirkunges nach dem katastrophalen Föhnsturm mit Spitzen von bis zu 120 km/h sind heute weiterhin spürbar. So sind die Eibiswalder Ortsteile Soboth und St. Oswald ob Eibiswald noch immer ohne Strom, Schule und Kindergarten sind heute abermals geschlossen. Die Einsatzkräfte arbeiten nach wie vor auf Hochtouren, um Straßen freizubekommen und bei...

  • 13.12.17
  •  2
Lokales
BGM. Lotter, Ortsvize Hoffmann und SP-Bezirkschef Illedits beim Lokalaugenschein an der Grenzverbindungsstraße zu Agendorf

Weniger Grenzkontrollen in Schattendorf

Keine permanenten Grenzkontrollen in Schattendorf mehr – vermehrte Kontrollen nun im Hinterland. SCHATTENDORF. Mit 11. November 2017 wurden die Grenzkontrollen durch die Polizei in Schattendorf reduziert. Im Zuge der Migrationswelle waren 2015 eigens PolizistInnen installiert worden um die Grenzübertrittstelle bei Schattendorf 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche zu kontrollieren und verdächtige Fahrzeuge anzuhalten. Entspannung an der Grenze Schwerpunktmäßig werden die...

  • 27.11.17
Lokales
Zusammenarbeit von Polizei und Bundesheer an den Grenzübergängen
3 Bilder

Salzburger Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz

35 Soldaten des Militärkommando Salzburg befinden sich seit 28. September in der Steiermark, im Bezirk Leibnitz, im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz. Dabei überwachen sie die österreichische Staatsgrenze mit stationären Posten und mit Streifen entlang der "grünen Grenze". Zusätzlich erfolgen gemeinsam mit der Polizei Kontrollen an Grenzübergängen, um die Exekutive bei der Bekämpfung der Schlepperkriminalität zu unterstützen. Zu diesem Zweck verfügen die Soldaten über spezielle...

  • 13.10.17
Lokales
Minister Hans Peter Doskozil übergab den "Beagle" an das Bundesheer.
41 Bilder

Nickelsdorf: Übergabe von Bodenradarüberwachungsanlagen

In der Vorwoche hat Bundesminister Hans Peter Doskozil drei Bodenüberwachungssysteme an das Bundesheer übergeben. NICKELSDORF (rr). Bundesminister Doskozil besuchte die Soldaten im Assistenzeinsatz "Migration" beim Grenzübergang Nickelsdorf. Dabei übergab er der Truppe das neue Bodenüberwachungsradar "Beagle". Um die Grenze zu jeder Tages- und Nachtzeit bewachen zu können brauchen die Soldaten die dementsprechende Ausrüstung. Mit Hilfe des portablen "Beagle" kann das Bundesheer illegales...

  • 09.10.17
  •  1
Politik
LH Hans Niessl, BM Hans Peter Doskozil und SP-Klubchef Robert Hergovich präsentieren ihr Programm für das nächste Halbjahr.

SPÖ-Klub startet in Stegersbach in den politischen Herbst

Schwerpunkte waren Sicherheit, Beschäftigung und Entbürokratisierung - Mit Doskozil sicherstes Bundesland bleiben. STEGERSBACH. Mit einer zweitägigen Klausur in Stegersbach startete der SPÖ-Klub am Montag, den 4. September 2017 in den politischen Herbst. Unter dem Motto „Mit Sicherheit. Das Beste für das Burgenland!“ bereiten sich die Regierungsmitglieder und Abgeordneten der SPÖ auf die Sacharbeit im nächsten Halbjahr vor. „Das Burgenland hat die Pole-Position bei Wirtschafts- und...

  • 05.09.17
Politik
LHStv. Johann Tschürtz und Wiens FPÖ-Vizebgm Johann Gudenus besuchte eine Reiterstaffel in Oberbayern.
2 Bilder

FPÖ-Chef Tschürtz will berittene Polizei an der burgenländischen Grenze

Konzept soll noch vor der Gemeinderatswahl präsentiert werden PÖTTSCHING/ROSENHEIM. Burgenlands FPÖ-Chef Johann Tschürtz erneuert seine Forderung nach einer berittenen Polizei. Unterstützung bekommt er von Wiener FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus, mit dem er kürzlich die berittene Polizei im deutschen Rosenheim besuchte. Tschürtz von der berittenen Polizei in Bayern begeistert„Ich war begeistert“, bringt Tschürtz seine Eindrücke von diesem Besuch auf den Punkt und verweist auf die vielen...

  • 14.08.17
  •  1
Lokales
Das Heer rückt jetzt auch im Murtal an. Foto: Bundesheer/Pusch

Unwetter: Jetzt kommt das Bundesheer

Einsatz des Heeres wird auf die Bezirke Murtal und Murau ausgeweitet. MURTAL/MURAU. Der Schaden nach den Unwettern in den Katastrophengebieten im Murtal geht in die Millionenhöhe - genau kann man das noch immer nicht beziffern. Es werden ständig weitere Risse in Hängen gesichtet. Deshalb mussten auch am Mittwoch noch Straßen gesperrt werden, etwa im Pölstal. Angefordert Unterdessen haben jetzt auch die Bezirkshauptmannschaften Murtal und Murau das Bundesheer zum Assistenzeinsatz...

  • 09.08.17
  •  1
Lokales
Im Haus werden Kübel befüllt und mittels "Menschenkette" aus dem Haus gebracht.
5 Bilder

Mit den Füßen im Schlamm, mit den Händen im Geröll

41 Soldaten des Bundesheeres helfen in Großarl die Schäden des Wochenendes zu beheben. Die Bezirkshauptmannschaft St. Johann  forderte beim Militärkommando Salzburg einen Assistenzeinsatz zur Bewältigung der Unwetterschäden vor allem im Großarltal an. Nun stehen 41 Soldaten des Führungsunterstützungsbataillons 2 aus St. Johann vor Ort im Assistenzeinsatz. Ihr Auftrag: Hausnummer 10 von Schlamm und Geröll freimachen. Kadersoldaten und Grundwehrdiener Der kleine Bach im Schiedgraben fließt...

  • 08.08.17
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.