Alles zum Thema Grenzkontrollen

Beiträge zum Thema Grenzkontrollen

Lokales
<f>200.000 Euro</f> Strafen setzte es am Freitag.

Kontrollen
Finanzpolizei kontrollierte am Grenzübergang in Berg

BERG. In einer koordinierten Aktion kontrollierten 32 Beamte der Finanzpolizei ab 5 Uhr früh am vergangenen Freitag fünf Grenzübergänge in Niederösterreich. Neben Berg wurde auch in Drasenhofen, Laa an der Thaya, Bernhardsthal und Brand-Nagelberg vermehrt nach Klein- und Lieferwägen mit ausländischem Kennzeichen gesucht. Lohn- und Sozialdumping Ausländische Firmen, die ihre Dienstleistungen zu billigsten Preisen anbieten, setzen heimische Betriebe massiv unter Druck. Grundsätzlich gilt: Wer...

  • 18.10.18
Politik
NEOS LA Andreas Leitgeb

Grenzkontrollen
"Irrsinn muss endlich aufhören"

Andreas Leitgeb, Landtagsabgeordneter der NEOS, fordert das Ende der Grenzkontrollen in Europa: „Der freie Personen- und Warenverkehr in Europa ist eingeschränkt, Umwelt, Wirtschaft und die Menschen des Landes leiden unter den Grenzkontrollen.“ TIROL. Da es immer weniger unerlaubte Grenzübertritte und Asylanträge gibt, sieht Andreas Leitgeb, anders als Innenminister Herbert Kickl, keine Notwendigkeit zur Verschärfung der Grenzkontrollen. Fakten sprechen gegen Kontrollen „Wenn die...

  • 15.10.18
Lokales
Bürgermeister Josef Flatscher im Gespräch mit Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner.
3 Bilder

Sommergespräch über die Grenzen

Die Bürgermeister der Nachbarstädte Salzburg und Freilassing traffen sich zum Gespräch über die Themen des Fluglärms, der Schwimmbäder und der Grenzkontrollen. SALZBURG (sm). Harald Preuner, Bürgermeister von Salzburg und Josef Flatscher, Bürgermeister der bayerischen Grenzstadt Freilassing trafen sich für ein persönliches Gespräch und tauschten sich über Probleme aus. „Wir möchten uns immer gegenseitig auf dem laufenden Stand halten“, sagt Preuner und Flatscher ergänzt: „Und das funktioniert...

  • 24.09.18
Politik
Jürgen Bodenseer sieht "noch lange nicht alles auf Schiene" in Bayern.

Tirols WK-Präsident stichelt Richtung Bayern: "noch lange nicht alles auf Schiene"

TIROL/BEZIRK (red). Diesen Samstag, am 22. September, eröffnet das Münchner Oktoberfest – Grund genug für Tirols Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Bodenseer auf offene Baustellen in den Beziehungen und Projekten zwischen Tirol und den bayerischen Nachbarn aufmerksam zu machen. "Eine passende Gelegenheit, um unsere bayerischen Nachbarn daran zu erinnern, dass auf wirtschaftspolitischer Ebene noch lange nicht alles auf Schiene ist – im wahrsten Sinne des Wortes", so die WK Tirol in einer...

  • 21.09.18
  • 1
Lokales
Neben den Grenzen zu Slowenien werden wegen eines Gipfeltreffens ab Montag auch jene zu Italien kontrolliert

Grenzkontrollen zu Italien wegen Gipfeltreffen

Auf vorübergehende Grenzkontrollen zu Italien muss man sich zwischen 17. und 21. September einstellen. KÄRNTEN. Aufgrund der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft treffen sich Staats- und Regierungschefs am 20. September in Salzburg. Also werden die Grenzen zu Italien vorübergehend kontrolliert - von 17. September (0 Uhr) bis 21. September (24 Uhr). Betroffen sind die A2 Südautobahn bei Arnoldstein, die B83 Kärntner Bundesstraße bei Thörl-Maglern, die B90 Nassfeld Straße und die B110...

  • 15.09.18
Politik
Verkehrslandesrat Stefan Schnöll im Gespräch mit dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann.

Grenzkontrolle: zusätzliche Spur soll Stau reduzieren

Verkehrsgipfel mit Verkehrslandesrat Stefan Schnöll und dem bayrischen Innenminister Joachim Herrmann abgehalten. SALZBURG. Bei einem Treffen von Verkehrslandesrat Stefan Schnöll mit dem bayrischen Innenminister Joachim Herrmann stieß Salzburg auf Verständnis, was die Grenzkontrollen und die damit verbundenen Staus am Walserberg betrifft. Mehrspurigkeit soll deeskalieren Schnöll dazu: „Die Staus gehen teilweise bis Hallein zurück, die Gemeinden an den Ausweichrouten leiden unter der...

  • 12.09.18
Politik
LR Stefan Schnöll will im öffentlichen Verkehr die Infrastruktur der Zukunft bauen.

"Wir haben die Hoheit über unsere Straßen verloren"

VIDEO – Der Stau an der Grenze zu Bayern ist für Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) nur eines von mehreren Verkehrsproblemen. Herr Landesrat Stefan Schnöll, wie sind die ersten Wochen in der Landesregierung für Sie gelaufen? STEFAN SCHNÖLL: Ich habe mich gut eingelebt. Die Zeit war sehr intensiv. Von einer Sommerpause oder einem Sommerloch habe ich nichts gespürt (lacht). Aber als Verkehrslandesrat ist man eben vor allem im Sommer beschäftigt – mit dem Reiseverkehr und der Situation an den...

  • 09.08.18
Lokales
Die ausformulierte Resolution wurde sogleich von den Mitgliedern unterzeichnet – im Bild unterschreibt gerade Kiefersfeldens Erster Bürgermeister Hajo Gruber.
8 Bilder

"Euregio Inntal" fordert rasche Maßnahmen gegen Verkehrsbelastung

Die "Euregio Inntal" verabschiedete ihre Resolution für eine „gemeinsame, kohärente und nachhaltige Verkehrspolitik auf der Nord-Süd-Achse zwischen München und Verona". BEZIRK/BAYERN (nos) Die "Euregio Inntal – Chiemsee – Kaisergebirge – Mangfalltal" hat in ihrer Vorstandssitzung und der anschließenden Generalversammlung am Nachmittag des 25. Juli in Kufstein den Text zu einer gemeinsamen Resolution "an alle maßgeblichen und einschlägigen Verantwortungsträger" beschlossen. Als Gründe für die...

  • 26.07.18
Motor & Mobilität
Hier sind mögliche Staupunkte im Sommerverkehr.
2 Bilder

Sommerreiseverkehr: Hier staut es sich auf den Autobahnen

Der ÖAMTC informiert über die Stauzonen in den Sommerferien. Neben dem üblichen Ferienverkehr tragen auch der Formel 1 Grand Prix in Ungarn und vermehrte Grenzkontrollen zu vermehrten Wartezeiten und Staus bei. Die Sommerferien haben nun auch in Bayern und Baden-Württemberg begonnen – das bedeutet viel Verkehr auf den Autobahnen. Laut dem ÖAMTC wird der Höhepunkt im heurigen Sommerreiseverkehr, am kommenden Wochenende erwartet. Bereits ab Freitagnachmittag bis Samstag am frühen Nachmittag...

  • 25.07.18
Lokales
Kontrollen am ehemaligen Grenzübergang Niederndorf-Oberaudorf

Bayerische Grenzpolizei: Ohne Pass kostet Einreise bis zu 55 Euro Verwarngeld

Wer bei der Einreise nach Bayern ohne Pass oder Ausweis wenig Einsicht zeigt, zahlt höhere Strafe und "Kontrolle kann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen". TIROL/BAYERN (nos). Nachdem neben der Bundespolizei nun auch die Bayerische Grenzpolizei zur Einreisekontrolle nach Bayern aus Österreich an der Staatsgrenze aktiv ist, haben wir jenseits der Grenze nachgefragt, mit welchen Konsequenzen Tiroler rechnen müssen, falls sie bei einer Einreise nach Bayern keine gültigen Reisedokumente mit sich...

  • 20.07.18
Lokales

Sieben Festnahmen nach illegaler Einreise

SUBEN. Zwei Kraftfahrer führten am 19. Juli 2018 mit ihren Sattelkraftfahrzeugen einen Transport von der Türkei nach Deutschland durch. An der serbischen-kroatischen Grenze hielten sie ihre Ruhezeit ein und schliefen im Führerhaus. Vermutlich in diesem Zeitraum ermöglichten unbekannte Täter acht Männern aus Afghanistan und Bangladesch den Einstieg in die Laderäume der Sattelanhänger, indem bei einem Auflieger die Zollschnur manipuliert und bei dem zweiten die Plane aufgeschnitten wurde. Als die...

  • 20.07.18
Lokales
Der Ursprungpass zwischen Thiersee und Bayrischzell am Mittwochnachmittag, dem 18. Juli. Die ehemaligen Zollgebäude dienen seit Langem als Wohn- und Firmengebäude.
6 Bilder

UPDATE: Große Ankündigung und gähnende Leere

BEZIRK KUFSTEIN (nos). Die bayerische Staatsregierung hatte angekündigt mit 18. Juli verstärkt Grenzkontrollen durchzuführen, nämlich mit einer eigenen, zuvor aufgestellten und von Passau aus koordinierten "Bayerischen Grenzpolizei". Dafür wurden Einheiten in Oberbayern und Niederbayern in die neue Truppe eingegliedert, die auch ein eigenes Emblem auf den Uniformen bekam. Auch eine in Raubling beheimatete Einheit wurde in diese Grenzpolizei übernommen. Die "Bayerische Grenzpolizei" dürfe, so...

  • 19.07.18
Lokales
Vergangene Woche wurden sowohl Autobahn und Bundesstraße, als auch Züge kontrolliert
9 Bilder

Grenzkontrollen ruhig verlaufen

Bei den Grenzkontrollen am Brenner gab es keine Staus und nur geringe Wartezeiten. BRENNER (kr). Vergangene Woche wurden die Grenzen von Tirol seit langem wieder kontrolliert. Grund dafür war das Treffen der europäischen Innen- und Justizminister, das in Innsbruck stattgefunden hat. Um die Sicherheit für die PolitikerInnen sicherzustellen, wurden Personen bei der Einreise nach Tirol über den Brenner oder beim Autobahnübergang in Kufstein kontrolliert. Die BEZIRKSBLÄTTER waren am Brenner, um...

  • 16.07.18
Lokales
In Tirol gibt es während der informelle Rat der Justiz- und Innenminister in Innsbruck tagt Grenzkontrollen. Auch am Innsbrucker Flughafen wird kontrolliert.

Vorübergehende Grenzkontrollen in Tirol von 9.7. bis 13.7.2018

Vom 12. bis 13.7.2018 tagt der informelle Rat der Justiz- und Innenminister in Innsbruck. Aus diesem Grund kommt es an Tirols Grenzen zu vorübergehenden Grenzkontrollen. TIROL. Das BMI (Bundesministerium für Inneres) veranlasst vom 9.7.2018 bis 13.7.2018 an den Grenzen zu Deutschland und Italien Grenzkontrollen. Grund für diese Kontrollen ist das Treffen der Justiz- und Innenminister in Innsbruck. Grenzkontrollen an den Grenzen zu Italien, Deutschland und am Innsbrucker Flughafen Um eine...

  • 06.07.18
Lokales
Seit Montagfrüh steht der primär zur Blockabfertigung angeschaffte Container im Grenzkontrolldienst auf der A12 bei Kufstein.
3 Bilder

Besser auch beim grenznahen Wandern Reisepass mitnehmen!

Einführung von temporären Grenzkontrollen in Tirol während Ministertreffen in Innsbruck im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft: Übertritt "nur an den Grenzübergangsstellen", sagt die Polizei. BEZIRK (nos). Das wird nicht nur eine Geduldsprobe für Reisende, Pendler und Berufsfahrer, sondern auch eine Möglichkeit zum kuriosen Zusammentreffen für Spaziergänger, Radfahrer und Wanderer: wenn am 12. und 13. Juli im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft der "informelle Rat der Justiz- und Innenminister" in...

  • 05.07.18
Politik
LH Platter: "Wir sind fest entschlossen, unser Land vor jeglichen negativen Auswirkungen zu schützen."

LH Platter gibt Erklärung zum Asylkompromiss in Deutschland ab

LH Platter warnt Deutschland und Bayern vor Maßnahmen zulasten Tirols TIROL. „Es ist ganz klar: Illegale Migration darf in Tirol keine Chance haben – unsere harte Linie werden wir nie verlassen.“ Angesichts der aktuellen Debatten rund um mögliche Grenzkontrollen betonte LH Platter gleichzeitig, dass diese – wenn notwendig – als allerletztes ultimatives Mittel eingesetzt werden können. „Das Grenzmanagement am Brenner ist dank der hervorragenden Arbeit und des engmaschigen Kontrollnetzes mit 280...

  • 04.07.18
Politik
Im Rahmen seines Burgenland-Besuchssprach Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit BEZIRKSBLÄTTER-Chefredakteur Christian Uchann.
2 Bilder

Van der Bellen über das Burgenland: „Eine schöne Erfolgsgeschichte“

Im Rahmen seines Burgenland-Besuchs gab Bundespräsident Alexander Van der Bellen den BEZIRKSBLÄTTERN ein Interview. BEZIRKSBLÄTTER: Wie sehen Sie die Entwicklung des Burgenlandes? ALEXANDER VAN DER BELLEN: Wenn man vor 30 Jahren durch das Land gefahren ist, dann war das ein anderes Bundesland – einfach ärmer und weniger entwickelt. Früher war das Burgenland berühmt für seine vielen Pendler, es gab nur wenig Industrie und innovatives Gewerbe. Das hat sich geändert. Die Hightech-Firma Zoerkler...

  • 06.03.18
Lokales
Kommandant Johannes Trixl am „windigsten Eck“ der Südsteiermark, am Bubenberg, wo die Soldaten auch 1991 beim Jugoslawienkrieg im Einsatz standen, vor einem Aufwärmzelt der Patrouillengänger.
3 Bilder

Tiroler Soldaten in den steierischen Weinbergen

ST. JOHANN/STEIERMARK (be). Seit Ende Dezember befindet sich eine Kompanie des Jägerbataillons 24 im Assistenzeinsatz in der Südsteiermark. Der Fieberbrunner Kompaniekommandant Johannes Trixl zeigt sich sehr zufrieden mit seiner Truppe, die momentan bei Minusgraden und teils mit den Schneeschuhen zwischen den Weinreben die Grenze beobachten muss. Heer hilft Flüchtlingen 90 Soldaten aus der Winterstellerkaserne in St. Johann sichern rund um die Uhr die Grenze dort, wo 2015 der Hauptanteil...

  • 28.02.18
Politik

KOMMENTAR: Das Thema Sicherheit und die Balkanroute

Die Pressekonferenz nach der Regierungsklausur zeigte schon recht deutlich, dass es ab nun zwei Regierungsmitglieder gibt, die zum Thema Sicherheit etwas zu sagen haben. Der eine – LHStv. Tschürtz – weil es in sein Ressort fällt, der andere – LR Doskozil – weil er kraft seiner beruflichen Vergangenheit Expertise mitbringt. Es wird interessant sein zu beobachten, wie der FPÖ-Chef mit dieser Situation umgehen wird – schon allein deshalb, weil ihm außer dem Sicherheitsthema nicht viel an...

  • 14.02.18
Politik
Rot-blaue Regierungsharmonie: LR Hans Peter Doskozil, LH Hans Niessl und LHStv. Johann Tschürtz

Was die Burgenländische Landesregierung für 2018 alles plant

SPÖ und FPÖ kündigen Forschungsschwerpunkte an und fordern die Weiterführung der Grenzkontrollen. EISENSTADT. „Wir haben uns viel vorgenommen und wollen in diesem Jahr ein hohes Tempo gehen“, sagte LH Hans Niessl nach der Regierungsklausur, bei der es in „allen Punkten Übereinstimmung“ der Koalitionspartner gab. „Angenehm überrascht von der guten Zusammenarbeit“ zeigte sich auch LR Hans Peter Doskozil. Vor allem in den sensiblen Themen wie etwa Sicherheit sei es ganz wesentlich, „eine Linie zu...

  • 12.02.18
Politik
ÖVP-Sicherheitssprecher Rudolf Strommer fordert LH Hans Niessl auf, sich auf EU-Ebene für die Beibehaltung der Grenzkontrollen einzusetzen.

ÖVP-Sicherheitssprecher Strommer: „Grenzkontrollen müssen bleiben“

EISENSTADT. Obwohl es laut ÖVP-Sicherheitssprecher Rudolf Strommer geringe Aufgriffszahlen von Verdächtigen an der Grenze gibt, spricht sich die ÖVP für eine Verlängerung der Grenzkontrollen aus. „Die Grenzkontrollen als Präventionswirkung alleine reichen aus, um illegale Übertritte zu verhindern. Deshalb wollen die Kontrollen aufrechterhalten und fordern Landeshauptmann Niessl auf, sich dafür auf EU-Ebene einzusetzen“, so Strommer.

  • 11.02.18
Politik
Es ist dies kein neues Bild – in Kufstein stehen Staus auf der Tagesordnung.
2 Bilder

Bürgermeister um Kufstein appellieren an drei Verkehrsminister

Fünf Bürgermeister im Grenzgebiet Kufstein-Kiefersfelden fordern in gemeinsamem Schreiben Lösung für Verkehrsüberlastung. BEZIRK (red). Die Bürgermeister der Gemeinden Ebbs, Kiefersfelden, Niederndorf, Oberaudorf und Kufstein haben sich darüber verständigt ein gemeinsames Schreiben aufzusetzen. Dieses soll an die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol, die Verkehrsminister von Deutschland, Österreich und Italien gehen. Ziel ist es, diese darauf hinzuweisen, dass die gemeinsame Grenzregion vom...

  • 31.01.18
Politik
Die FPÖ fordert permanente Grenzkontrollen.

FPÖ fordert permanente Grenzkontrollen

FPÖ-Landesparteiobmann Mag. Abwerzger merkt an, dass bis heute keine permanenten Grenzkontrollen bestehen. Die sporadischen Kontrollen würden nichts bringen, man wisse immer noch nicht wie viele Menschen von Italien nach Tirol kommen. Aufgrund dieser Tatsache soll es nun zu einem Gespräch mit Innenminister Herbert Kickl kommen. TIROL. Obwohl man einen Rückgang der illegalen Aufgriffe am Brenner, für das Jahr 2017 verzeichnen kann, fordert FPÖ-Landesparteiobmann LAbg. Mag. Markus Abwerzger...

  • 03.01.18
  • 1