11.02.2017, 10:34 Uhr

Schwerer Unfall bei St. Ulrich

Der Rettungshubschrauber musste eine 81-Jährige, die am Unfall beteiligt war, ins UKH bringen (Foto: KK)

Vorrang missachtet: Kollision auf Göltschacher Landesstraße. Auto wurde in Acker geschleudert.

MARIA RAIN. Gestern Nachmittag fuhr ein 33-jähriger Ebenthaler auf der Göltschacher Straße L 101 von Ebenthal in Richtung St. Ulrich. In St. Ulrich bog er rechts in eine Gemeindestraße ab, bemerkte aber, dass er dort falsch war. So bog er - ohne auf den Vorrang zu achten - wieder auf die Göltschacher Landesstraße, er wollte sie in südliche Richtung queren. Eine nachkommende Fahrerin, eine 57-jährige Ferlacherin, musste bremsen und ausweichen, konnte aber trotzdem einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Sie prallte mit ihrem Wagen gegen die linke vordere Fahrzeugseite des querenden Autos. Ihr PKW wurde über eine steil abschüssige Böschung in einen Acker geschleudert. Nach rund 40 Metern blieb das Fahrzeug erst stehen. Ihre Beifahrerin, eine 81-jährige Frau, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Notarzt-Team des Rettungshubschraubers C 11 ins UKH Klagenfurt gebracht. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die FF Maria Rain stand mit 13 Mann und zwei Einsatzfahrzeugen im Einsatz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.