Mehr als 1.000 Schüler in Erster Hilfe ausgebildet!

LHStv. Peter Kaiser und Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy bedanken sich bei den Schülerinnen und Schülern der HTL Mössingerstraße für ihr solidarisches Engagement und überreichen ihnen ihre Erste Hilfe-Zertifikate. Am Foto mit Kursleiterin Elke Puaschitz (l), Schülerin Jessica Berger, Dir. Lutnik Hubert und Peter Begusch (Jugendrotkreuz)
2Bilder
  • LHStv. Peter Kaiser und Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy bedanken sich bei den Schülerinnen und Schülern der HTL Mössingerstraße für ihr solidarisches Engagement und überreichen ihnen ihre Erste Hilfe-Zertifikate. Am Foto mit Kursleiterin Elke Puaschitz (l), Schülerin Jessica Berger, Dir. Lutnik Hubert und Peter Begusch (Jugendrotkreuz)
  • hochgeladen von Andreas Schäfermeier

LHStv. Kaiser überreichte in HTL Mössingerstraße Jubiläums-Urkunden an Teilnehmer an Erste Hilfe-Kurs: „Jeder kann Leben retten und helfen! Aktion „144 – das merk ich mir! Helfen macht Schule“ ist ein Erfolgsmodell.“

Unfälle können passieren. Sei es im Straßenverkehr, auf dem Weg zur Schule, auf der Skipiste oder im häuslichen Umfeld. Damit Kärntens Schülerinnen und -schüler, wissen, was im Notfall zu tun ist und wie sie Leben retten können, wurde auf Initiative von Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser die Kampagne „144 – das merk ich mir! Helfen macht Schule!“ ins Leben gerufen. Die Schüler haben dabei die Möglichkeit, einen 16stündigen Erste-Hilfe-Kurs vergünstigt um nur 10 Euro zu absolvieren.

„Ich freue mich, dass mittlerweile bereits über 1.000 Schüler unser Angebot in Anspruch genommen haben! Die Hilfsmaßnahmen in den ersten Minuten können oft lebensentscheidend sein, und diese Schüler sind jetzt bestens dafür ausgebildet, im Fall des Falles ein Leben retten zu können“, erklärte Kaiser gestern, Dienstag, im Rahmen einer kleinen Feier in der HTL Mössingerstraße. Dabei übergab er, gemeinsam mit Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy Erste Hilfe Zeugnisse an die Schüler, die durch ihre Teilnahme an der Aktion sozusagen „Jubiläumsersthelfer“ wurden .

Die Aktion „144 – das merk ich mir! Helfen macht Schule!“ geht auf eine Kooperation des Gesundheitsreferates, dem Verein Gesundheitsland Kärnten, dem Roten Kreuz, dem Landesschulrat und dem Jugendrotkreuz zurück. So werden direkt an den Schulen Erste Hilfe Kurse durch das Jugendrotkreuz Kärnten angeboten. Ein Blick auf die aktuellen Unfallzahlen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit verdeutlicht die Wichtigkeit der Aktion.

So verunfallten in Kärnten im letzten Jahr 169 Mopedlenker zwischen 16 und 18 Jahren, wobei 161 davon Verletzungen mit sich zogen. Auch bei den jungendlichen PKW-Lenker ist die Zahl ähnlich hoch: hier gab es 155 Unfälle, mit 71 Verletzen. „Mit unserer gemeinsamen Kampagne wollen wir nicht nur die Zahl der Verletzen senken, sondern auch zur Sensibilisierung der Ersthilfe beitragen“, erklärt Kaiser. „Nicht wegschauen, sondern erste Maßnahmen einleiten, sollte die Devise am Unfallort lauten.“

Für Peter Ambrozy, Präsident des Roten Kreuz Kärnten, ist die Tatsache erschreckend, dass laut market-Umfrage nur 23 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher „auf jeden Fall“ erste Hilfe leisten würden. 57 Prozent derjenigen, die im Notfall nicht helfen würden, begründen ihre Zurückhaltung damit, dass der letzte Erste-Hilfe-Kurs schon zu lange zurück liege. 44 Prozent sagen, sie haben Angst davor, die Situation zu verschlechtern.

„Mit dem aktuellen Projekt 144 das merk ich mir – Helfen macht Schule! wurden bereits über 1.000 Schüler in Erster Hilfe ausgebildet. Das Rote Kreuz freut sich, dass diese vorbildliche Aktion so gut angenommen wird“, so Ambrozy. "Meist sind es ja Familienmitglieder oder Freunde, die Erste Hilfe brauchen. Jemanden in die stabile Seitenlage zu bringen, ist kein Kunststück, kann aber Leben retten.“ Das Rote Kreuz empfiehlt, das Erste-Hilfe-Wissen regelmäßig alle fünf Jahre aufzufrischen.

BU1 :

LHStv. Peter Kaiser und Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy bedanken sich bei den Schülerinnen und Schülern der HTL Mössingerstraße für ihr solidarisches Engagement und überreichen ihnen ihre Erste Hilfe-Zertifikate. Am Foto mit Kursleiterin Elke Puaschitz (l), Schülerin Jessica Berger, Dir. Lutnik Hubert und Peter Begusch (Jugendrotkreuz)

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen