Renntauglichkeit wird untersucht

Voller Einsatz auf dem Rad: Ein Großteil der Ironman Teilnehmer kommt wegen der schnellen Radstrecke nach Kärnten. Derzeit werden die Straßen auf ihre Renntauglichkeit geprüft
  • Voller Einsatz auf dem Rad: Ein Großteil der Ironman Teilnehmer kommt wegen der schnellen Radstrecke nach Kärnten. Derzeit werden die Straßen auf ihre Renntauglichkeit geprüft
  • Foto: Kuess
  • hochgeladen von Markus Vouk

KLAGENFURT. Die desolaten Kärntner Straßen sorgen derzeit für Verunsicherung unter den heimischen Triathleten. Nach einem Unfall eines Radsportlers bei einer Veranstaltung evaluiert nun das Land den Zustand der Straßen. Aus Haftungsgründen kann dann eine Genehmigung für Rennen auf desolaten Straßenabschnitten verwehrt werden. Auch die Ironman-Strecke könnte davon betroffen sein. Konkret geht es um einen Streckenabschnitt im Bereich des Faaker Sees.

Die Teilnehmer verärgern

Ironman Organisator Erwin Dokter hofft auf eine schnelle Entscheidung der Behörden. "Je früher wir wissen, was Sache ist, desto besser. Die Athleten kennen die Ironman-Strecke und bereiten sich gezielt darauf vor. Wenn ich wenige Wochen vor dem Ironman eine Streckenänderung verlautbare, werde ich von den Teilnehmern wahrscheinlich gelyncht", stellt Dokter klar. Falls es dennoch keine Genehmigung für einzelne Streckenabschnitte geben sollte, hat sich der Organisator bereits einen Notfallplan zurechtgelegt. "Es gibt bereits Pläne, wie man die betroffenen Bereiche umfahren kann. Der Ironman 2017 wird auf jeden Fall stattfinden", verspricht Dokter.

Straßen werden geprüft

Auf der Seite des Landes ist man ebenfalls um eine schnelle Lösung bemüht. "Derzeit wird der Zustand der Straßen evaluiert. Wir werden dann unser Möglichstes versuchen die Straßen im Rahmen unseres Budgets renntauglich zu machen", sagt der zuständige Landesrat Gerhard Köfer. Dass für die Sanierung zu wenig Geld vorhanden sein könnte, schließt Köfer aus.

Autor:

Markus Vouk aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.