Waidmannsdorfer Narren suchen noch Verstärkung

Die Waidmannsdorfer Faschingsgilde sucht noch Umzugsteilnehmer für 28. Februar
2Bilder
  • Die Waidmannsdorfer Faschingsgilde sucht noch Umzugsteilnehmer für 28. Februar
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Polzer

WAIDMANNSDORF. Wai-Wai: Jetzt beginnt die heiße Phase für die Faschingsgilde Waidmannsdorf. Obmann Günter Brommer und sein siebenköpfiges Team haben nun bis zum Umzug am Faschingdienstag, heuer am 28. Februar, alle Hände voll zu tun. Am kommenden Wochenende beginnen zum Beispiel die Aufbauarbeiten für den großen Umzugswagen. "Wir benötigen circa fünf bis sechs Wochenenden", sagt Brommer. Jedes Jahr wird der Wagen der Gilde nach einem anderen Motto gestaltet. "Die Baustoffe stellt uns seit vielen Jahren dankenswerter Weise Öbau Egger zur Verfügung", so Brommer. Vor Schaulustigen versteckt wird das Werk bis zu seinem großen Auftritt in einer Halle von Elektro Dullnig. Soviel kann Brommer verraten: "Das Thema ist heuer natürlich – Stichwort Bootlizenzen am Wörthersee – die Schifffahrt."

Nicht auf Größe kommt es an

Wie jedes Jahr kann es dem Obernarr von Waidmannsdorf nicht bunt und vielfältig genug sein, weshalb er noch Teilnehmer für den Umzug sucht. "Jeder ist willkommen. Ob Einzelpersonen, Firmen Familien oder Vereine", so Brommer. Vor allem Fußgruppen suche er noch, es müsse nicht immer der große Umzugswagen sein. "Besonders gut kommen jene an, die sich gemeinsam zu einem Thema verkleiden, wie Schneewittchen, Herr der Ringe oder die Barbapapas", gibt Brommer einen Tipp.
Für die originellsten Gruppen gibt es jedes Jahr Preise zu gewinnen, heuer u. a. eine komplette Grillparty für 20 Personen.

Buntes Programm

Auch heuer gibt es rund um den Umzug ein breites Rahmenprogramm, wie die Kindernarren-Olympiade. "Meine Frau und ich haben uns das vor zwölf Jahren einfallen lassen, da wir die vielen Kinder, die auf die Umzugswägen warten, so lange unterhalten wollten", sagt Brommer. Immerhin dauere es knapp zwei Stunden, bis die Narren wieder am Endpunkt in der Luegerstraße eintreffen. "Seitdem fahren wir selbst auch nicht mehr auf dem Wagen mit, sondern veranstalten die Olympiade", sagt Brommer.

Buttons für guten Zweck

Jedes Jahr können bei der Faschingsgilde Waidmannsdorf auch Ansteck-Buttons um zwei Euro erstanden werden. "Heuer wird mit diesem Einnahmen über Kärntner in Not ein bedürftiges Kind aus Klagenfurt unterstützt", informiert Brommer.

Neue Route seit einem Jahr

Die Route für den Umzug wurde vergangenes Jahr verkürzt. "Auf Wunsch der Bürgermeisterin werden wir das auch heuer so beibehalten", sagt Brommer. Der Umzug startet um 14.15 Uhr in der Luegerstraße, führt über den Baumbachplatz und die Siebenhügelstraße zum Hauptmann-Hermann-Platz, weiter geht es über die Kanaltalerstraße und den Baumbachplatz wieder zurück zur Luegerstraße.

Die Waidmannsdorfer Faschingsgilde sucht noch Umzugsteilnehmer für 28. Februar
Jedes Jahr aufs Neue wird ein Motto-Wagen aufgebaut. Heuer ist das Thema Schifffahrt
Autor:

Verena Polzer aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.