Bezahlte Anzeige

Kulturfahrt
Die Moderne in Venedig

2Bilder

Venedig ist für viele wie eine Reise in längst vergangene Zeiten. Brücken, Kanäle und Palazzi scheinen seit Jahrhunderten unverändert. Doch der Schein trügt: Einige Meisterarchitekten der Moderne stellten sich der Herausforderung der Lagunenstadt und prägten das heutige Stadtbild. Die in Venedig und Kärnten lebende international renommierte Architektin und Architekturprofessorin Prof. Dr. Jana Revedin widmet sich bei ihrer Führung folgenden zentralen Fragen: Wie baut man in einer Stadt, die unter UNESCO Ensembleschutz steht, ohne in obsolete Muster und historisierenden Dekor zu verfallen? Wie erkennt man einzigartige, aus dem Ort, seiner Geschichte, seiner Geografie, seinem Klima entstandene Bau-Typologien, Strukturen und Materialien und komponiert sie für zeitgenössische Nutzungen neu? Wie erfindet man, in Zusammenarbeit mit interdisziplinären Experten, Handwerkern und Künstlern, eine Moderne, die nur in Venedig zuhause ist? Im Mittelpunkt stehen der Architekturpoet und Designer Carlo Scarpa, der, selbst Venezianer, seit den späten 1920er Jahren in der Stadt gewirkt hat sowie der japanische Pritzkerpreisträger Tadao Ando. Dessen Neugestaltung der Lagerhallen der Punta della Dogana zum Museum Pinault ist eine Verbeugung vor Carlo Scarpas Lebenswerk. Prof. Dr. Jana Revedin lässt Sie die aufs Wesentliche reduzierten, ganz und gar zeitgenmäßen und doch betörend schönen Stadterneuerungen der beiden Meister der Moderne erleben.

Termin: 30. März 2019
5.30 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/ Parkplatz Minimundus

INKLUDIERTE LEISTUNGEN

Busfahrt, Charterbootfahrten, Eintritte, hausinterne Führung Olivetti Shop und Fondazione Querini Stampaglia, ganztägige fachliche Führung, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

BETREUUNG:

Fachliche Reiseführung:

Prof. Dr. Jana Revedin, geboren 1965 in Konstanz, ist eine deutsche Architektin, Theoretikerin und Schriftstellerin. Sie lebt und arbeitet in Wernberg, Kärnten und Venedig. Die ordentliche Professorin für Architektur und Städtebau an der Ecole spéciale d´architecture Paris und an der Universität Lyon ist auf die Reformarchitektur der Moderne spezialisiert, deren sozialen und ökologischen Anspruch sie zum Maßstab zeitgenössischer nachhaltiger Architektur und Stadtentwicklung macht. 2014 wurde sie zur Ritterin der französischen Ehrenlegion Chevaliers des Arts et des Lettres geschlagen.

Im Herbst 2018 erschien ihr Bestseller „Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus“ (DuMont).

Reisebegleitung:

Mag.a Regina Rauch-Krainer, MAS

Anmeldung per E-Mail unter office@tlsreisekultur.at oder über die Webseite www.tlsreisekultur.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen