22.12.2017, 12:08 Uhr

300 Einkaufswägen voller Sachspenden

Julian Geier, Elisabeth Scheucher-Pichler, Christian Benger (v.r.) (Foto: JVP)

Die Charity-Aktion der Jungen in der Kärntner Volkspartei erreichte heuer im 8. Jahr einen neuen Spendenrekord.

Zum 8. Mal fand heuer die Aktion "Taten statt Worte", eine Kooperation der Jungen in der Kärntner Volkspartei (JVP) und dem Hilfswerk Kärnten statt. Dabei wurden in Kärntner Supermärkten die Einkäufer in der Adventzeit zu einer kleinen Spende aus ihrem gerade getätigten Weihnachtseinkauf aufgerufen. Rund 300 Einkaufswägen an wertvollen Spenden für bedürftige Kärntner Familien konnten gesammelt werden, diesmal wurde die Aktion auf alle Kärntner Bezirke ausgeweitet.
"Unsere Aktion ermöglicht es ganz einfach, etwas Gutes für unsere Mitmenschen zu tun. Dieses Jahr hatten wir einen neuen Rekord", so Julian Geier, gf. Obmann der JVP.
Die Sachspenden werden von der JVP direkt an das Hilfswerk Kärnten übergeben und durch die Sozialservicestelle unter der Leitung von Mäggie Jeschofnik noch vor Weihnachten an in Not geratene Kärntner Familien verteilt, um ein wenig Hoffnung und Zuversicht zu vermitteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.