22.10.2017, 13:22 Uhr

Ausstellungseröffnung "Augenblicke" von Hans Messner

Martin Del Cardinale, Aurelia Piuk und Hans Messner
Klagenfurt am Wörthersee: Cafe Amaretto |

Eine wunderschöne, wenn nicht vielleicht die Schönste, Vernissage fand Freitag abends im Café Amaretto statt. Der gebürtige Katschtaler Künstler Hans Messner präsentierte Werke aus 15 Jahren Kunstschaffen.

Das Talent der Malerei bekam der Künstler scheinbar schon in die Wiege gelegt, denn sein Urgroßvater Josef Messner war als Maler und Bildhauer tätig und schuf das Hanns Gasser Denkmal in Villach. Bekannt wurde Hans Messner eigentlich als Sänger, als er in jungen Jahren mit der Formation "Die Geschwister Messner" quer durch die Lande zog.
Vor 50 Jahren wurde das Hamburger Musiklable Polydor auf den jungen Sänger aufmerksam und produzierte mit ihm eine Schallplatte, welche sich 75000 mal verkaufte.

Anlässlich der Vernissage griff der Künstler wieder zur Gitarre und spielte für die begeisterten Besucher seine alten Hits wie zum Beispiel Sweet Fräulein oder Sunday Night.

Hans Messners sehenswete Werke sind farbenfrohe Momentaufnahmen einer Welt, wie er sie im Augenblick ihrer Entstehung sieht, teils abstrakt, teils figurativ in Öl auf Leinen gebracht.

Die 20 Werke, die bis Anfang Dezember während der Öffnungszeiten des Cafés von Montag bis Freitag von 10:00 bis 22:00 Uhr besichtigt werden können, sind nur ein kleines Spektrum seines Schaffens, denn bereits über 200 Bilder hat Messner in den letzten Jahren zu Papier gebracht.

Kulinarisch wurden die Gäste mit Kärntner Ritschert überrascht und Gastronomin Aurelia Piuk stellte neue erlesene Qualitätsweine vor.

Unter den zahlreichen Besuchern konnte man unter anderem Apothekerin Mag. Susanne Auer, die bildenden Künstler Helga Wolte und Christian Zablatnik, das Musikerehepaar Manfred und Anita Goritschnig, Galerist Martin Del Cardinale und Ing. Walter Wrana antreffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.