05.01.2018, 11:36 Uhr

Lost Places in Friaul - Kulturfahrt

Wann? 18.03.2018 07:00 Uhr

Wo? Friaul, Friaul IT
TLS Reisekultur
Friaul (Italien): Friaul | Ob Bahnhöfe, wo die letzten Züge abgefahren sind, stumme Fabriken, urwaldähnliche Hotelparks oder Bergstollen voller Kriegsrelikte: Verwaiste, verlassene Orte haben in ihrer Baufälligkeit, umgeben von Staub und Schutt bis Spinnwebenschichten, etwas Trauriges an sich. Doch umso mehr faszinieren sie in ihrem rauen Charme der Vergänglichkeit und ziehen als stumme, aber sehr augenscheinliche Zeugen der Vergangenheit durch Geschichte und Geschichten in ihren Bann. Und nicht selten erwecken sie den Eindruck, aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werden zu wollen. Die Autoren Georg Lux und Helmuth Weichselbraun nahmen sich ihrer an und geben einigen dieser geschichtsträchtigen Orte mit ihrem Buch „Verfallen & Vergessen.

Lost Places in der Alpen-Adria-Region“ einen neuen Stellenwert in der literarischen Gegenwart. Mit ihnen bietet sich auch die seltene Gelegenheit, diesen vergessenen Plätzen auf einer gemeinsamen Spurensuche durch Friaul - zumindest kurzfristig - etwas Leben einzuhauchen. Die Fahrt gegen das Vergessen auf spannenden, außergewöhnlichen, nicht alltäglich zugänglichen bis abenteuerlichen Pfaden beginnt kurz nach der Grenze in Tarvis und endet direkt am Meer. Aha-Erlebnisse dürfen erwartet werden. Dafür werden besonders die beiden Autoren selbst vor Ort mit ihrem Hintergrundwissen sorgen.

Termin: Sonntag, 18. März 2018
7.00 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

Leistungen:
Inkludierte Leistungen: Busfahrt, kleines Bunker-Frühstück, Mittagessen, Prosecco, Führung durch die Autoren, Tourguidesystem,Reisebegleitung. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

Führungen: Georg Lux, Autor und Journalist, und Helmuth Weichselbraun, Autor und Fotograf (Verfallen & Vergessen. Lost Places in der Alpen-Adria-Region, Kärntens geheimnisvolle Unterwelt, Gold in Österreich, Styria Verlag Wien-Graz-Klagenfurt 2017)

Führung Stärkefabrik: Ing.Raffaele Antonio Caltabiano, Presidente Associazione Amideria Chiozza

Führung Fort Beisner: Anita Pignali, Archäologin, Verein “Landscapes”

Reisebegleitung und Übersetzung: MMag.a Vera Radinger-Sapelza, Alpe-Adria-Guide


Anmeldung per E-Mail unter office@tlsreisekultur.at oder über die Webseite www.tlsreisekultur.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.